Minden

Kreisliga A: Zwei Spielunterbrechungen und ein neuer Spitzenreiter

Daniel Branahl

SVBH-Spieler Hamit Rüzgar entwischt in dieser Szene dem Dützer Dennis Klaffei. Am Ende setzte sich aber dessen Mannschaft im Derby knapp 1:0 durch und eroberte die Tabellenführung. - © Foto: Daniel Branahl
SVBH-Spieler Hamit Rüzgar entwischt in dieser Szene dem Dützer Dennis Klaffei. Am Ende setzte sich aber dessen Mannschaft im Derby knapp 1:0 durch und eroberte die Tabellenführung. (© Foto: Daniel Branahl)

Minden (dab). In der Fußball-Kreisliga A feierte die zweite Mannschaft der FT Dützen einen knappen 1:0-Derbysieg gegen die SV Bölhorst-Häverstädt, während Aufsteiger RW Maaslingen II lange Zeit bei Union Minden mithielt und erst in der Nachspielzeit den Gegentreffer zum 0:1 hinnehmen musste. Die Spiele SV Hausberge - TuS Lohe II und TuS Bad Oeynhausen - SG Gorspen-Vahlsen/Windheim mussten jeweils für einige Zeit unterbrochen werden.

SV Kutenhausen-Todtenhausen II - TuS Lahde/Quetzen 1:3. Die SVKT-Reserve wartet auch nach dem dritten Spiel noch auf den ersten Punktgewinn, doch Kai Sprung war mit der Leistung seines Teams nicht unzufrieden: „Das war eine deutliche Leistungssteigerung zu den anderen beiden Spielen. Wenn wir unsere Chancen genutzt hätten, wäre vielleicht mehr möglich gewesen“, meinte der Trainer, der den Sieg von Lahde aber auch als verdient einstufte. TuS-Trainer Christian Riedel sah ebenfalls bei seinem Team eine Leistungssteigerung und sprach von einem hoch verdienten Auswärtssieg.

TuS Bad Oeynhausen - SG Gorspen-Vahlsen/Windheim 2:0.Beide Teams mussten zehn Minuten vor der Pause eine Schrecksekunde überstehen: Bei einem Kopfballduell waren SG-Spieler Bujar Hiseni und TuS-Stürmer Vitali Miller so unglücklich mit den Köpfen aneinander geprallt, dass beide eine große Platzwunde davontrugen und mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht werden mussten. „Das sah echt übel aus, aber sie hatten wohl Glück im Unglück, denn gegen Ende des Spiels waren beide wieder am Platz“, berichtete SG-Coach Dirk Mayer. Die Partie musste deshalb für eine Viertelstunde unterbrochen werden. Lange Zeit stand es 0:0, ehe die Gastgeber sich in der Schlussphase durch zwei Treffer durchsetzten. „Das war ein typisches Remis-Spiel, wir haben lange Zeit gut mitgehalten und hätten eine Punkt verdient gehabt“, meinte Mayer.

FT Dützen II - SV Bölhorst-Häverstädt 1:0. Die Dützer blieben auch im dritten Saisonspiel ohne Gegentor und eroberten die Tabellenspitze. „Das ist natürlich eine schöne Momentaufnahme. Heute muss man aber sagen, dass wir uns das Glück erarbeiten mussten und Bölhorst bis zum Schluss super dagegengehalten hat“, meinte FTD-Coach Patrick Zweck. SVBH-Trainer Bernd Rust war derweil auch zufrieden: „Wir haben wieder einen Schritt nach vorne gemacht und hätten einen Punkt definitiv verdient gehabt.“

SV Hausberge - TuS Lohe II 4:2.Die Portaner schlugen den Überraschungsspitzenreiter und feierten den zweiten Saisonsieg. „Wir standen hinten sehr gut und haben das spielerisch besser gelöst“, sagte Co-Trainer Tim Jüngling. Die Partie musste der 20. Minute für ungefähr eine Stunde unterbrochen werden. Schiedsrichter Wolfgang Kott konnte aufgrund von Kreislaufproblemen nicht weitermachen. Sein in Hausberge wohnender Kollege Karsten Kittmann (SV Weser Leteln) kam daraufhin zum Sportplatz, sprang für Kott ein und leitete die Partie souverän zu Ende.

TuS Holzhausen/Porta - FC Bad Oeynhausen II 5:3. „Das war eine super Reaktion auf die Niederlage gegen Lohe II“, war HoPo-Trainer Mike Achtelik mehr als zufrieden nach dem zweiten Saisonsieg. „Wir waren über 90 Minuten die bessere Mannschaft und hatten sogar noch Chancen für mehr Tore“, sprach Achtelik von einem mehr als verdienten Erfolg.

SV Weser Leteln - TuS Volmerdingsen 1:1. Für den dritten Sieg in Serie hat es für das Team von Rene Badde zwar nicht gereicht, dennoch ist Letelns Trainer weiterhin guter Dinge. „Mit dem Punkt bin ich mehr als zufrieden. Volmsen hat das schon richtig clever gemacht“, sagte Badde, der zusätzlich noch den Schiedsrichter Markus Mues lobte: „Das war eine richtig klasse Leistung.“

Union Minden - RW Maaslingen II 1:0.Der Aufsteiger zeigte beim Vorjahreszweiten eine richtig gute Leistung, wurde dafür aber nicht belohnt. „Der Gegentreffer in der Nachspielzeit ist natürlich ärgerlich, aber man hat wieder gesehen, dass wir super mithalten konnten“, war RWM-Coach Tobias Segelhorst trotz der Niederlage zufrieden. Union Trainer Jens Meier meinte: „Aufgrund der ersten Halbzeit ist der Sieg nicht unverdient, aber der Zeitpunkt ist sicherlich etwas glücklich.“

Kreisliga A

SV Kutenhausen-Todtenhausen II - TuS Lahde/Quetzen 1:3. 0:1 Bastian Mohring (5.), 0:2 Thomas Schering (40.), 0:3 Patrick Ötting (70.), 1:3 Jan Hoberg (79.).

TuS Bad Oeynhausen - SG Gorspen-Vahlsen/Windheim 2:0. 1:0 Jakob Klassen (78.), 2:0 Dan Anh Marco Nguyen (89.).

FT Dützen II - SV Bölhorst-Häverstädt 1:0. 1:0 Daniel Siebert (57.).

TuS Holzhausen/Porta - FC Bad Oeynhausen II 5:3. 1:0 Eren Soydemir (22.), 1:1 Alexander Kran (29., Elfmeter), 2:1 Robin Schmiade (38.), 2:2 Roman Hermann (45.+1), 3:2 Dimitri Etzel (51.), 4:2 Niklas Vollendorf (60.), 5:2 Schmiade (62.), 5:3 Kran (78.).

SV Weser Leteln - TuS Volmerdingsen 1:1. 0:1 Tiago Ferreira (41.), 1:1 Lamin Jammeh (70.).

RW Rehme - SV Eidinghausen-Werste II 2:2. 1:0 Daniel Luther (3.), 1:1 Tobias Rosemeier (28.), 1:2 Julian Führer (32., Eigentor), 2:2 Djordje Spasojevic (45.).

SV Hausberge - TuS Lohe II 4:2. 1:0 Christian Wolff (2.), 1:1 Kevin Diekmann (9., Eigentor), 1:2 Carl-Hendrik Stühmeier (31.), 2:2 David Hünhold (45.+1), 3:2 Florian Backenköhler (63.), 4:2 Petrit Cakici (90.+4).

Union Minden - RW Maaslingen II 1:0. 1:0 Chris Danneberg (90.+2).

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

MindenKreisliga A: Zwei Spielunterbrechungen und ein neuer SpitzenreiterDaniel BranahlMinden (dab). In der Fußball-Kreisliga A feierte die zweite Mannschaft der FT Dützen einen knappen 1:0-Derbysieg gegen die SV Bölhorst-Häverstädt, während Aufsteiger RW Maaslingen II lange Zeit bei Union Minden mithielt und erst in der Nachspielzeit den Gegentreffer zum 0:1 hinnehmen musste. Die Spiele SV Hausberge - TuS Lohe II und TuS Bad Oeynhausen - SG Gorspen-Vahlsen/Windheim mussten jeweils für einige Zeit unterbrochen werden. SV Kutenhausen-Todtenhausen II - TuS Lahde/Quetzen 1:3. Die SVKT-Reserve wartet auch nach dem dritten Spiel noch auf den ersten Punktgewinn, doch Kai Sprung war mit der Leistung seines Teams nicht unzufrieden: „Das war eine deutliche Leistungssteigerung zu den anderen beiden Spielen. Wenn wir unsere Chancen genutzt hätten, wäre vielleicht mehr möglich gewesen“, meinte der Trainer, der den Sieg von Lahde aber auch als verdient einstufte. TuS-Trainer Christian Riedel sah ebenfalls bei seinem Team eine Leistungssteigerung und sprach von einem hoch verdienten Auswärtssieg. TuS Bad Oeynhausen - SG Gorspen-Vahlsen/Windheim 2:0.Beide Teams mussten zehn Minuten vor der Pause eine Schrecksekunde überstehen: Bei einem Kopfballduell waren SG-Spieler Bujar Hiseni und TuS-Stürmer Vitali Miller so unglücklich mit den Köpfen aneinander geprallt, dass beide eine große Platzwunde davontrugen und mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht werden mussten. „Das sah echt übel aus, aber sie hatten wohl Glück im Unglück, denn gegen Ende des Spiels waren beide wieder am Platz“, berichtete SG-Coach Dirk Mayer. Die Partie musste deshalb für eine Viertelstunde unterbrochen werden. Lange Zeit stand es 0:0, ehe die Gastgeber sich in der Schlussphase durch zwei Treffer durchsetzten. „Das war ein typisches Remis-Spiel, wir haben lange Zeit gut mitgehalten und hätten eine Punkt verdient gehabt“, meinte Mayer. FT Dützen II - SV Bölhorst-Häverstädt 1:0. Die Dützer blieben auch im dritten Saisonspiel ohne Gegentor und eroberten die Tabellenspitze. „Das ist natürlich eine schöne Momentaufnahme. Heute muss man aber sagen, dass wir uns das Glück erarbeiten mussten und Bölhorst bis zum Schluss super dagegengehalten hat“, meinte FTD-Coach Patrick Zweck. SVBH-Trainer Bernd Rust war derweil auch zufrieden: „Wir haben wieder einen Schritt nach vorne gemacht und hätten einen Punkt definitiv verdient gehabt.“ SV Hausberge - TuS Lohe II 4:2.Die Portaner schlugen den Überraschungsspitzenreiter und feierten den zweiten Saisonsieg. „Wir standen hinten sehr gut und haben das spielerisch besser gelöst“, sagte Co-Trainer Tim Jüngling. Die Partie musste der 20. Minute für ungefähr eine Stunde unterbrochen werden. Schiedsrichter Wolfgang Kott konnte aufgrund von Kreislaufproblemen nicht weitermachen. Sein in Hausberge wohnender Kollege Karsten Kittmann (SV Weser Leteln) kam daraufhin zum Sportplatz, sprang für Kott ein und leitete die Partie souverän zu Ende. TuS Holzhausen/Porta - FC Bad Oeynhausen II 5:3. „Das war eine super Reaktion auf die Niederlage gegen Lohe II“, war HoPo-Trainer Mike Achtelik mehr als zufrieden nach dem zweiten Saisonsieg. „Wir waren über 90 Minuten die bessere Mannschaft und hatten sogar noch Chancen für mehr Tore“, sprach Achtelik von einem mehr als verdienten Erfolg. SV Weser Leteln - TuS Volmerdingsen 1:1. Für den dritten Sieg in Serie hat es für das Team von Rene Badde zwar nicht gereicht, dennoch ist Letelns Trainer weiterhin guter Dinge. „Mit dem Punkt bin ich mehr als zufrieden. Volmsen hat das schon richtig clever gemacht“, sagte Badde, der zusätzlich noch den Schiedsrichter Markus Mues lobte: „Das war eine richtig klasse Leistung.“ Union Minden - RW Maaslingen II 1:0.Der Aufsteiger zeigte beim Vorjahreszweiten eine richtig gute Leistung, wurde dafür aber nicht belohnt. „Der Gegentreffer in der Nachspielzeit ist natürlich ärgerlich, aber man hat wieder gesehen, dass wir super mithalten konnten“, war RWM-Coach Tobias Segelhorst trotz der Niederlage zufrieden. Union Trainer Jens Meier meinte: „Aufgrund der ersten Halbzeit ist der Sieg nicht unverdient, aber der Zeitpunkt ist sicherlich etwas glücklich.“ Kreisliga A SV Kutenhausen-Todtenhausen II - TuS Lahde/Quetzen 1:3. 0:1 Bastian Mohring (5.), 0:2 Thomas Schering (40.), 0:3 Patrick Ötting (70.), 1:3 Jan Hoberg (79.). TuS Bad Oeynhausen - SG Gorspen-Vahlsen/Windheim 2:0. 1:0 Jakob Klassen (78.), 2:0 Dan Anh Marco Nguyen (89.). FT Dützen II - SV Bölhorst-Häverstädt 1:0. 1:0 Daniel Siebert (57.). TuS Holzhausen/Porta - FC Bad Oeynhausen II 5:3. 1:0 Eren Soydemir (22.), 1:1 Alexander Kran (29., Elfmeter), 2:1 Robin Schmiade (38.), 2:2 Roman Hermann (45.+1), 3:2 Dimitri Etzel (51.), 4:2 Niklas Vollendorf (60.), 5:2 Schmiade (62.), 5:3 Kran (78.). SV Weser Leteln - TuS Volmerdingsen 1:1. 0:1 Tiago Ferreira (41.), 1:1 Lamin Jammeh (70.). RW Rehme - SV Eidinghausen-Werste II 2:2. 1:0 Daniel Luther (3.), 1:1 Tobias Rosemeier (28.), 1:2 Julian Führer (32., Eigentor), 2:2 Djordje Spasojevic (45.). SV Hausberge - TuS Lohe II 4:2. 1:0 Christian Wolff (2.), 1:1 Kevin Diekmann (9., Eigentor), 1:2 Carl-Hendrik Stühmeier (31.), 2:2 David Hünhold (45.+1), 3:2 Florian Backenköhler (63.), 4:2 Petrit Cakici (90.+4). Union Minden - RW Maaslingen II 1:0. 1:0 Chris Danneberg (90.+2).