Bielefeld/Petershagen

Gentiana Fetaj für U19-Nationalmannschaft nominiert

veröffentlicht

Gentiana Fetaj wurde für die U19-Auswahl nominiert. - © Foto: pr
Gentiana Fetaj wurde für die U19-Auswahl nominiert. (© Foto: pr)

Bielefeld/Petershagen (mt/kül). Gentiana Fetaj setzt ihren Weg in den Nachwuchs-Nationalmannschaften fort. Das Fußballtalent aus Gorspen-Vahlsen wurde nach dem Wechsel zu Arminia Bielefeld erstmals für die deutsche U19-Auswahl nominiert. Und auch in der 2. Liga hat die 17-Jährige erste Spuren hinterlassen.

Fetaj bestreitet mit dem 27-köpfigen Aufgebot des Deutschen Fußball-Bundes vom 26. August bis zum 3. September eine Länderspielreise in die Niederlande und nach Belgien. Gegner sind dort am 30. August in Wuustwezel Belgien und am 1. September in Venray die Niederlande.

U19-Trainerin Kathrin Peter will im Verlauf der Reise vor allem die Spielerinnen der Jahrgänge 2001 und 2002 besser kennenlernen. „Inhaltlich wollen wir Prozesse einleiten, um attraktiven Fußball spielen zu können und so die Grundlage für einen guten Start in die EM-Qualifikation zu legen“, wird sie auf der DFB-Homepage zitiert. Ende September trifft sie mit ihrem Team auf in der ersten Qualifikationsrunde auf Gastgeber Portugal, Aserbaidschan und Albanien.

Einen guten Start erwischte Gentiana Fetaj bei Arminia Bielefeld. Zwar gelang der Angreiferin in zwei Zweitliga-Spielen noch kein Tor, sie stand aber zweimal in der Anfangsformation. Mit dem 4:0 gegen Borussia Mönchengladbach gelang dem Zweitliga-Aufsteiger ein traumhafter Einstand.

Am vorigen Wochenende kassierten die Arminia-Frauen dann eine bittere 1:2-Heimniederlage gegen Bayern München II. Bitter vor allem deshalb, weil Fetaj in der ersten Hälfte zwei große Chancen vergab. Das nächste Spiel bestreitet Bielefeld am Sonntag beim FC Ingolstadt. Danach fährt Fetaj zur Nationalmannschaft.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Bielefeld/PetershagenGentiana Fetaj für U19-Nationalmannschaft nominiertBielefeld/Petershagen (mt/kül). Gentiana Fetaj setzt ihren Weg in den Nachwuchs-Nationalmannschaften fort. Das Fußballtalent aus Gorspen-Vahlsen wurde nach dem Wechsel zu Arminia Bielefeld erstmals für die deutsche U19-Auswahl nominiert. Und auch in der 2. Liga hat die 17-Jährige erste Spuren hinterlassen. Fetaj bestreitet mit dem 27-köpfigen Aufgebot des Deutschen Fußball-Bundes vom 26. August bis zum 3. September eine Länderspielreise in die Niederlande und nach Belgien. Gegner sind dort am 30. August in Wuustwezel Belgien und am 1. September in Venray die Niederlande. U19-Trainerin Kathrin Peter will im Verlauf der Reise vor allem die Spielerinnen der Jahrgänge 2001 und 2002 besser kennenlernen. „Inhaltlich wollen wir Prozesse einleiten, um attraktiven Fußball spielen zu können und so die Grundlage für einen guten Start in die EM-Qualifikation zu legen“, wird sie auf der DFB-Homepage zitiert. Ende September trifft sie mit ihrem Team auf in der ersten Qualifikationsrunde auf Gastgeber Portugal, Aserbaidschan und Albanien. Einen guten Start erwischte Gentiana Fetaj bei Arminia Bielefeld. Zwar gelang der Angreiferin in zwei Zweitliga-Spielen noch kein Tor, sie stand aber zweimal in der Anfangsformation. Mit dem 4:0 gegen Borussia Mönchengladbach gelang dem Zweitliga-Aufsteiger ein traumhafter Einstand. Am vorigen Wochenende kassierten die Arminia-Frauen dann eine bittere 1:2-Heimniederlage gegen Bayern München II. Bitter vor allem deshalb, weil Fetaj in der ersten Hälfte zwei große Chancen vergab. Das nächste Spiel bestreitet Bielefeld am Sonntag beim FC Ingolstadt. Danach fährt Fetaj zur Nationalmannschaft.