Minden

Kreisliga A: Überraschungs-Spitzenreiter Weser Leteln macht das nächste halbe Dutzend voll

Daniel Branahl

SVBH-Spieler Saaud Basil Pesso (links) im Kopfballduell mit den beiden Holzhausern Niklas Vollendorf (rechts) und Nawid Fazli. MT- - © Foto: Plaßhenrich
SVBH-Spieler Saaud Basil Pesso (links) im Kopfballduell mit den beiden Holzhausern Niklas Vollendorf (rechts) und Nawid Fazli. MT- (© Foto: Plaßhenrich)

Minden (dab). Der SV Weser Leteln legte in der Fußball-Kreisliga A einen perfekten Start hin. Nach dem 6:3-Erfolg in der vergangenen Woche siegte feierte das Team von Rene Badde einen überraschen hohen 6:1-Sieg beim Mitaufstiegsfavoriten FC Bad Oeynhausen II. Aufsteiger TuS Holzhausen/Porta gewann zudem durch einen Treffer in der Nachspielzeit mit 4:3 gegen die SV Bölhorst-Häverstädt, während Titelfavorit Union Minden mit 2:3 beim Aufsteiger TuS Lohe II patzte.

RW Maaslingen II - TuS Bad Oeynhausen 4:3. Die Gäste führten mit 2:0 und 3:1, doch das Team von Tobias Segelhorst bewies in Halbzeit zwei eine bärenstarke Moral und konnte das Spiel noch drehen. „Spielerisch war TuSBO schon besser, doch meine Jungs haben Kampfgeist gezeigt und sich diesen Sieg erkämpft“, war Segelhorst sehr glücklich. Der Coach hatte zudem ein glückliches Händchen, denn er wechselte mit Enno Reineking den Torschützen zum 3:3 und 4:3 ein.

TuS Lohe II - Union Minden 3:2. Trotz zweimaliger Führung mussten die Mindener beim Aufsteiger am Ende noch in eine Niederlage einwilligen. „Wir haben das Spiel zurecht verloren. Das war eines der schlechtesten Spiele seitdem ich hier Trainer bin“, war Union-Coach Jens Meier sehr enttäuscht mit der Leistung seines Teams. „Klar fehlen bei uns einige wichtige Spieler, aber das darf keine Ausrede sein, denn jeder hat den Anspruch Stamm zu spielen“, meinte Meier.

SV Eidinghausen-Werste II - TuS Lahde/Quetzen 2:3. Die Gäste fanden zwar nicht gut in die Partie und lagen zunächst zurück. „Wir haben die ersten zwanzig Minuten komplett verschlafen und hätten sogar noch höher zurückliegen können“, meinte Lahdes Trainer Christian Riedel. Doch seine Mannschaft zeigte daraufhin, dass sie es besser kann und konnte die Partie drehen. „Besonders die zweite Halbzeit war dann besser und wir hätten da das Ding sogar noch eher eintüten müssen. Ich denke aufgrund der zweiten Hälfte ist der Sieg nicht unverdient“, bilanzierte der Trainer.

FC Bad Oeynhausen II - SV Weser Leteln 1:6.Das Team von Rene Badde ist die Überraschung der ersten zwei Spieltage. Nachdem man sich durch einen 6:3-Sieg gegen die SV Bölhorst-Häverstädt an die Tabellenspitze setzte, gelang der Mannschaft erneut ein Sieg mit sechs Treffern - und das auswärts bei einem Aufstiegskandidaten. „Wir standen heute sehr sicher und haben vorne zurzeit einen richtig starken Lauf“, war Badde super zufrieden. „Gerade das umschalten über das Mittelfeld war heute nahezu perfekt“, lobte der Trainer, der mit seinem Team die Tabellenspitze verteidigte.

SGGorspen-Vahlsen/Windheim - FT Dützen II 0:1. Neben den Letelnern sind die Dützer die zweite Mannschaft, die mit zwei Siegen in die Saison starten konnte. Dabei spielte die Elf von Patrick Zweck in Gorspen-Vahlsen eine starke erste Hälfte. „Da haben wir den Gegner echt an die Wand gespielt und hätten viel höher als 1:0 führen müssen“, meinte der FTD-Coach. Nach der Pause war die SG etwas besser, ein Tor fiel jedoch nicht mehr. „In der zweiten Halbzeit haben wir die Kontrolle etwas abgegeben, aber ich denke aufs ganze Spiel gesehen waren wir die bessere Mannschaft“, sagte Zweck. Sein Gegenüber, SG-Coach Dirk Mayer, sah dies genauso. „In der ersten Halbzeit waren wir zu weit vom Mann entfernt, da hat uns unser Keeper Fabian Meyer im Spiel gehalten. Zweite Halbzeit war dann zwar besser, aber der Sieg für Dützen ist verdient.“

SV Bölhorst-Häverstädt - TuS Holzhausen/Porta 3:4. In einem bis zum Schluss spannenden Spiel setzte sich der Aufsteiger durch einen Treffer in der Nachspielzeit durch und feierte somit den ersten Saisonsieg. „Bei meinen Jungs steckte das Pokalspiel von Mittwoch noch ordentlich in den Knochen. Sie haben aber trotzdem wieder alles gegeben und konnten sich am Ende dafür belohnen“, war HoPo-Trainer Mike Achtelik stolz auf sein Team. Bölhorst hingegen wartet noch auf die ersten Zähler in der neuen Spielzeit.. „Die Niederlage ist natürlich sehr ärgerlich, weil wir in der zweiten Halbzeit echt richtig gute Möglichkeiten hatten und dann beim Siegtor von HoPo nicht clever genug waren“, meinte SVBH-Trainer Bernd Rust, der dem Spiel aber trotzdem etwas positives abgewinnen konnte: „Wir haben aus meiner Sicht wieder einen Schritt nach vorne gemacht und uns weiterentwickelt.“

SV Hausberge - SV Kutenhausen-Todtenhausen II 7:3. Nach der knappen 2:3-Niederlage zum Auftakt bei Union Minden gelang den Hausbergern im ersten Heimspiel der Saison ein Kantersieg. Dabei führten Portaner zur Pause schon mit 4:1. „Bis auf das Gegentor kurz vor der Pause, war die erste Halbzeit perfekt“, meinte SVH-Co-Trainer Tim Jüngling und ergänzte: „Gerade offensiv war das schon richtig klasse.“ Die SVKT-Reserve bleibt jedoch mit null Punkten am Tabellenende. „Der Sieg für Hausberge ist hochverdient, die hätten in der ersten Hälfte sogar noch höher führen können. Wir haben leider viel zu einfach Fehler gemacht“, meinte SVKT-Trainer Kai Sprung.

Kreisliga A

RW Maaslingen II - TuS Bad Oeynhausen 4:3. 0:1 Robin Eksen (21.), 0:2 Emrah Bingöl (38.), 1:2 Gerke Klöpper (48.), 1:3 Rahil Hussein (58.), 2:3 Joel Roß (63.), 3:3 Enno Reineking (75.), 4:3 Reineking (88.).

TuS Lohe II - Union Minden 3:2. 0:1 Mike Witt (16.), 1:1 Carl-Hendrik Stühmeier (18.), 1:2 Markus Teuber (28.), 2:2 Stühmeier (66.), 3:2 Roma Hartmann (84.).

SV Eidinghausen-Werste II - TuS Lahde/Quetzen 2:3. 1:0 Tobias Rosemeier (8.), 1:1 Mark Hinkelmann (23.), 1:2 Chris Fangmann (46.), 1:3 Bastian Mohring (68.), 2:3 Fayas Akcay (83.).

TuS Volmerdingsen - RW Rehme 1:1. 1:0 Florian Bargende (26.), 1:1 Djordje Spasojevic (39.).

FC Bad Oeynhausen II - SV Weser Leteln 1:6. 0:1 Lamin Jammeh (6.), 0:2 Fabian Wiemann (39., Eigentor), 1:2 Christian Ochs (52.), 1:3 Umberto Mendozza (54., Elfmeter), 1:4 Jammeh (63.), 1:5 Marcel Buruiana (77.), 1:6 Dario Stierl (81.).

SV Bölhorst-Häverstädt - TuS Holzhausen/Porta 3:4. 0:1 Robin Schmiade (5., Elfmeter), 1:1 Tobias Grzelawsky (11.), 1:2 Schmiade (33.), 2:2 Grzelawsky (40.), 2:3 Oliver Hupe (41.), 3:3 Grzelawsky (85.), 3:4 Luca Spier (90.+2).

SG Gorspen-Vahlsen/Windheim - FT Dützen II 0:1. 0:1 Alexander Möller (17.).

SV Hausberge - SV Kutenhausen-Todtenhausen II 7:3. 1:0 Michele Braunsberger 13.), 2:0 Patrik Werner (31.), 3:0 Andre Werner (36.), 4:0 Renee Platz (42., Eigentor), 4:1 Patrick Marin (45.), 5:1 Patrick Wolff (62.), 5:2 Jan Hoberg (66.), 6:3 Mamadou Diara (90.), 7:3 Marcel Sperlich (90.+4, Elfmeter).

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

MindenKreisliga A: Überraschungs-Spitzenreiter Weser Leteln macht das nächste halbe Dutzend vollDaniel BranahlMinden (dab). Der SV Weser Leteln legte in der Fußball-Kreisliga A einen perfekten Start hin. Nach dem 6:3-Erfolg in der vergangenen Woche siegte feierte das Team von Rene Badde einen überraschen hohen 6:1-Sieg beim Mitaufstiegsfavoriten FC Bad Oeynhausen II. Aufsteiger TuS Holzhausen/Porta gewann zudem durch einen Treffer in der Nachspielzeit mit 4:3 gegen die SV Bölhorst-Häverstädt, während Titelfavorit Union Minden mit 2:3 beim Aufsteiger TuS Lohe II patzte. RW Maaslingen II - TuS Bad Oeynhausen 4:3. Die Gäste führten mit 2:0 und 3:1, doch das Team von Tobias Segelhorst bewies in Halbzeit zwei eine bärenstarke Moral und konnte das Spiel noch drehen. „Spielerisch war TuSBO schon besser, doch meine Jungs haben Kampfgeist gezeigt und sich diesen Sieg erkämpft“, war Segelhorst sehr glücklich. Der Coach hatte zudem ein glückliches Händchen, denn er wechselte mit Enno Reineking den Torschützen zum 3:3 und 4:3 ein. TuS Lohe II - Union Minden 3:2. Trotz zweimaliger Führung mussten die Mindener beim Aufsteiger am Ende noch in eine Niederlage einwilligen. „Wir haben das Spiel zurecht verloren. Das war eines der schlechtesten Spiele seitdem ich hier Trainer bin“, war Union-Coach Jens Meier sehr enttäuscht mit der Leistung seines Teams. „Klar fehlen bei uns einige wichtige Spieler, aber das darf keine Ausrede sein, denn jeder hat den Anspruch Stamm zu spielen“, meinte Meier. SV Eidinghausen-Werste II - TuS Lahde/Quetzen 2:3. Die Gäste fanden zwar nicht gut in die Partie und lagen zunächst zurück. „Wir haben die ersten zwanzig Minuten komplett verschlafen und hätten sogar noch höher zurückliegen können“, meinte Lahdes Trainer Christian Riedel. Doch seine Mannschaft zeigte daraufhin, dass sie es besser kann und konnte die Partie drehen. „Besonders die zweite Halbzeit war dann besser und wir hätten da das Ding sogar noch eher eintüten müssen. Ich denke aufgrund der zweiten Hälfte ist der Sieg nicht unverdient“, bilanzierte der Trainer. FC Bad Oeynhausen II - SV Weser Leteln 1:6.Das Team von Rene Badde ist die Überraschung der ersten zwei Spieltage. Nachdem man sich durch einen 6:3-Sieg gegen die SV Bölhorst-Häverstädt an die Tabellenspitze setzte, gelang der Mannschaft erneut ein Sieg mit sechs Treffern - und das auswärts bei einem Aufstiegskandidaten. „Wir standen heute sehr sicher und haben vorne zurzeit einen richtig starken Lauf“, war Badde super zufrieden. „Gerade das umschalten über das Mittelfeld war heute nahezu perfekt“, lobte der Trainer, der mit seinem Team die Tabellenspitze verteidigte. SGGorspen-Vahlsen/Windheim - FT Dützen II 0:1. Neben den Letelnern sind die Dützer die zweite Mannschaft, die mit zwei Siegen in die Saison starten konnte. Dabei spielte die Elf von Patrick Zweck in Gorspen-Vahlsen eine starke erste Hälfte. „Da haben wir den Gegner echt an die Wand gespielt und hätten viel höher als 1:0 führen müssen“, meinte der FTD-Coach. Nach der Pause war die SG etwas besser, ein Tor fiel jedoch nicht mehr. „In der zweiten Halbzeit haben wir die Kontrolle etwas abgegeben, aber ich denke aufs ganze Spiel gesehen waren wir die bessere Mannschaft“, sagte Zweck. Sein Gegenüber, SG-Coach Dirk Mayer, sah dies genauso. „In der ersten Halbzeit waren wir zu weit vom Mann entfernt, da hat uns unser Keeper Fabian Meyer im Spiel gehalten. Zweite Halbzeit war dann zwar besser, aber der Sieg für Dützen ist verdient.“ SV Bölhorst-Häverstädt - TuS Holzhausen/Porta 3:4. In einem bis zum Schluss spannenden Spiel setzte sich der Aufsteiger durch einen Treffer in der Nachspielzeit durch und feierte somit den ersten Saisonsieg. „Bei meinen Jungs steckte das Pokalspiel von Mittwoch noch ordentlich in den Knochen. Sie haben aber trotzdem wieder alles gegeben und konnten sich am Ende dafür belohnen“, war HoPo-Trainer Mike Achtelik stolz auf sein Team. Bölhorst hingegen wartet noch auf die ersten Zähler in der neuen Spielzeit.. „Die Niederlage ist natürlich sehr ärgerlich, weil wir in der zweiten Halbzeit echt richtig gute Möglichkeiten hatten und dann beim Siegtor von HoPo nicht clever genug waren“, meinte SVBH-Trainer Bernd Rust, der dem Spiel aber trotzdem etwas positives abgewinnen konnte: „Wir haben aus meiner Sicht wieder einen Schritt nach vorne gemacht und uns weiterentwickelt.“ SV Hausberge - SV Kutenhausen-Todtenhausen II 7:3. Nach der knappen 2:3-Niederlage zum Auftakt bei Union Minden gelang den Hausbergern im ersten Heimspiel der Saison ein Kantersieg. Dabei führten Portaner zur Pause schon mit 4:1. „Bis auf das Gegentor kurz vor der Pause, war die erste Halbzeit perfekt“, meinte SVH-Co-Trainer Tim Jüngling und ergänzte: „Gerade offensiv war das schon richtig klasse.“ Die SVKT-Reserve bleibt jedoch mit null Punkten am Tabellenende. „Der Sieg für Hausberge ist hochverdient, die hätten in der ersten Hälfte sogar noch höher führen können. Wir haben leider viel zu einfach Fehler gemacht“, meinte SVKT-Trainer Kai Sprung. Kreisliga A RW Maaslingen II - TuS Bad Oeynhausen 4:3. 0:1 Robin Eksen (21.), 0:2 Emrah Bingöl (38.), 1:2 Gerke Klöpper (48.), 1:3 Rahil Hussein (58.), 2:3 Joel Roß (63.), 3:3 Enno Reineking (75.), 4:3 Reineking (88.). TuS Lohe II - Union Minden 3:2. 0:1 Mike Witt (16.), 1:1 Carl-Hendrik Stühmeier (18.), 1:2 Markus Teuber (28.), 2:2 Stühmeier (66.), 3:2 Roma Hartmann (84.). SV Eidinghausen-Werste II - TuS Lahde/Quetzen 2:3. 1:0 Tobias Rosemeier (8.), 1:1 Mark Hinkelmann (23.), 1:2 Chris Fangmann (46.), 1:3 Bastian Mohring (68.), 2:3 Fayas Akcay (83.). TuS Volmerdingsen - RW Rehme 1:1. 1:0 Florian Bargende (26.), 1:1 Djordje Spasojevic (39.). FC Bad Oeynhausen II - SV Weser Leteln 1:6. 0:1 Lamin Jammeh (6.), 0:2 Fabian Wiemann (39., Eigentor), 1:2 Christian Ochs (52.), 1:3 Umberto Mendozza (54., Elfmeter), 1:4 Jammeh (63.), 1:5 Marcel Buruiana (77.), 1:6 Dario Stierl (81.). SV Bölhorst-Häverstädt - TuS Holzhausen/Porta 3:4. 0:1 Robin Schmiade (5., Elfmeter), 1:1 Tobias Grzelawsky (11.), 1:2 Schmiade (33.), 2:2 Grzelawsky (40.), 2:3 Oliver Hupe (41.), 3:3 Grzelawsky (85.), 3:4 Luca Spier (90.+2). SG Gorspen-Vahlsen/Windheim - FT Dützen II 0:1. 0:1 Alexander Möller (17.). SV Hausberge - SV Kutenhausen-Todtenhausen II 7:3. 1:0 Michele Braunsberger 13.), 2:0 Patrik Werner (31.), 3:0 Andre Werner (36.), 4:0 Renee Platz (42., Eigentor), 4:1 Patrick Marin (45.), 5:1 Patrick Wolff (62.), 5:2 Jan Hoberg (66.), 6:3 Mamadou Diara (90.), 7:3 Marcel Sperlich (90.+4, Elfmeter).