Minden

Kreisliga A: Packende Schlussphase im Weserstadion - Union gewinnt Topduell gegen den SV Hauberge

Daniel Branahl

Unglücklich: Den Schuss von Unions Marcel Laroche (rechts) kann SVH-Keeper Marc Holtkamp parieren, sein Mitspieler Oliver Schanze (Mitte) wird dabei jedoch getroffen und befördert den Ball ins eigene Tor. - © Foto: Branahl
Unglücklich: Den Schuss von Unions Marcel Laroche (rechts) kann SVH-Keeper Marc Holtkamp parieren, sein Mitspieler Oliver Schanze (Mitte) wird dabei jedoch getroffen und befördert den Ball ins eigene Tor. (© Foto: Branahl)

Minden (dab). Zum Saisonauftakt der Fußball-Kreisliga A setzte sich Topfavorit Union Minden im Topspiel nach einer spannenden Schlussphase knapp mit 3:2 gegen den SV Hausberge durch. Dank einer grandiosen ersten Hälfte startete zudem die neue SG Gorspen-Vahlsen/Windheim mit einem 5:3-Erfolg beim TuS Holzhausen/Porta perfekt in die Saison. Erster Spitzenreiter ist unterdessen der SV Weser Leteln,.

Union Minden - SV Hausberge 3:2. Nachdem die Gastgeber in der 75. Minute das 2:0 erzielt hatten, sah alles nach einem Heimsieg aus. Doch die Hausberger, die nach einer Gelb-roten Karte gegen Christian Wolff (39.) in Unterzahl spielten, kamen noch einmal zurück und kamen innerhalb von fünf Minuten zu den Toren zum 1:2 und 2:2 (82., 87.). Die Mindener hatten allerdings noch eine Antwort parat und schossen im direkten Gegenzug den Siegtreffer. „Das war das erwartet schwere Spiel. Wir hätten das Ding eigentlich schon viel früher entscheiden müssen, sind aber im Endeffekt froh über die drei Punkte“, meinte Unions Trainer Jens Meier, bei dem in der Nachspielzeit noch Mike Witt mit Gelb-rot (wiederholtes Foulspiel) und nach Spielende Nuschin Murad (Beleidigung) vom Platz geflogen sind. SVH-Trainer Marcel Wallbaum war trotz der Niederlage zufrieden: „In Unterzahl so zurückzukommen ist echt stark. Schade, dass wir uns dafür nicht belohnen konnten.“

SV Kutenhausen-Todtenhausen II - SV Eidinghausen-Werste II 0:3. „Das war die Quittung für unsere bescheidene Vorbereitung“, meinte SVKT-Trainer Kai Sprung, dessen Team mit dem Pausenpfiff das 0:1 kassierte und dann noch zwei weitere Gegentreffer nach dem Wechsel einstecken musste. „Der Zeitpunkt des ersten Tores war natürlich bitter, wir müssen uns in der kommende Woche unbedingt steigern“, fordert der Trainer.

TuS Lahde/Quetzen - TuS Volmerdingsen 2:3. Die Gäste fanden besser in die Partie und gingen durch einen Doppelschlag (15., 18.) mit 2:0 in Führung. „Da war meine Mannschaft leider noch in der Sommerpause“, war Lahdes Trainer Christian Riedel mit der Anfangsphase unzufrieden. Nach der Pause verbesserte sich sein Team und kam drei Minuten vor Ende zum Ausgleich. Doch Volmsen steckte den Schock schnell weg und erzielte kurz vor Schluss noch den Siegtreffer. „In der vergangenen Spielzeit hatten wir immer das Glück, dass wir in solchen Spielen punkteten, irgendwann ist das Glück auch mal ausgeschöpft“, meinte Riedel.

FT Dützen II - RW Maaslingen II 2:0. „Wir haben stark begonnen und hätten nach 20 Minuten mit mindestens 2:0 führen müssen“, berichtete RWM-Coach Tobias Segelhorst, dessen Team es allerdings verpasste, den Ball im Tor unterzubringen. Dützen brauchte ein wenig, um in die Partie zu kommen, war dann aber nach der Pause die spielbestimmende Mannschaft und erzielte dann auch die beiden Tore. „Die zweite Halbzeit gehörte uns, da haben wir das spielerisch richtig stark gemacht“, sagte FTD-Trainer Patrick Zweck und sprach von einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Aber auch Segelhorst war nicht unzufrieden: „Natürlich hätte ich mir lieber einen Sieg gewünscht, aber es waren schon echt gute Ansätze da, und man hat gesehen, dass wir mithalten können.“

SV Weser Leteln - SV Bölhorst-Häverstädt 6:3.Der SVWL erwischte einen Traumstart und führte bereits nach 28 Minuten mit 4:0. „Das ging natürlich perfekt los, viel besser habe ich das von meinen Jungs noch nicht gesehen“, war Letelns Coach René Badde mit der ersten Halbzeit hochzufrieden. Die SVBH wurde dann in der zweiten Halbzeit etwas besser, so dass es am Ende 6:3 stand. Bölhorst Trainer Bernd Rust war auch mit der zweiten Halbzeit seines Teams zufrieden: „Die erste Hälfte war leider katastrophal, dafür war die Zweite dann aber deutlich besser“, meinte der Trainer und betonte: „Wir haben eine komplett neue Mannschaft, die sich erst einmal einspielen muss.“

TuS Holzhausen/Porta - SG Gorspen-Vahlsen/Windheim 3:5. Der Start hätte für die neue Spielgemeinschaft nicht besser laufen können. In den ersten 45 Minuten spielte das Team von Dirk Mayer einen richtig guten Fußball und führte zur Pause deutlich mit 5:1. „Das haben meine Jungs überragend gemacht. Unser Plan war es HoPo früh anzulaufen und zu Fehlern zu zwingen. Der Plan ging super auf“, berichtete SG-Trainer Dirk Mayer. In der Pause erholten sich die Portaner von dem Schock und kamen noch einmal auf 3:5 heran, zu mehr hat es jedoch nicht gereicht. „In der zweiten Halbzeit haben wir dann umgestellt und ein anderes Gesicht gezeigt. Wir hatten sogar noch einige Chancen, der Sieg für die SG ist aber verdient“, bilanzierte HoPo-Trainer Mike Achtelik.

Kreisliga A

1. Spieltag

SV Kutenhausen-Todtenhausen II - SV Eidinghausen-Werste II 0:3. 0:1 Hisham Abdallah (45.+3), 0:2 Anatolij Tuchaschvill (77.), 0:3 Tobias Rosemeier (82.).

TuS Bad Oeynhausen - TuS Lohe II 2:2. 1:0 Robin Eksen (11.), 1:1 Carl-Hendrik Stühmeyer (30.), 2:1 Eksen (48.), 2:2 Alexander Felde (90.+1).

FT Dützen II - RW Maaslingen II 2:0. 1:0 Simon Voth (50.), 2:0 Jakob Aaron Bohn (67.).

TuS Holzhausen/Porta - SG Gorspen-Vahlsen/Windheim 3:5. 0:1 Andre Steinmeier (13.), 0:2 Pascal Hergott (32., Foulelfmeter), 0:3 Bujar Hiseni (37.), 1:3 Felix Büsching (39., Handelfmeter), 1:4 Andreas Vetter (39.), 1:5 Vetter (40.), 2:5 Jan Fiebich (61.), 3:5 Fiebich (66.).

SV Weser Leteln - SV Bölhorst-Häverstädt 6:3. 1:0 Marcel Buruiana (3.), 2:0 Yannik Kruse (10., Eigentor), 3:0 Lamin Jammeh (16.), 4:0 Sascha Zokoy (28.), 5:0 Marvin Stockmann (45., Elfmeter), 5:1 John Bose (45.+2), 6:1 Buruiana (51.), 6:2 Fabian Höltkemeyer (63.), 6:3 Waldemar Asmus (67.).

RW Rehme - FC Bad Oeynhausen II 1:0. 1:0 Belaye Everding (37.).

TuS Lahde/Quetzen - TuS Volmerdingsen 2:3. 0:1 Hayil Uso (15.), 0:2 Soner Selvi (18.), 1:2 Patrick Ötting (62.), 2:2 Sebastian Meyer (87.), 2:3 Uso (90.).

Union Minden - SV Hausberge 3:2. 1:0 Chris Danneberg (15.), 2:0 Oliver Schanze (75., Eigentor), 2:1 Marcel Sperlich (82., Elfmeter), 2:2 Petrit Cakici (87.), 3:2 Tim Meyer (88.).

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

MindenKreisliga A: Packende Schlussphase im Weserstadion - Union gewinnt Topduell gegen den SV HaubergeDaniel BranahlMinden (dab). Zum Saisonauftakt der Fußball-Kreisliga A setzte sich Topfavorit Union Minden im Topspiel nach einer spannenden Schlussphase knapp mit 3:2 gegen den SV Hausberge durch. Dank einer grandiosen ersten Hälfte startete zudem die neue SG Gorspen-Vahlsen/Windheim mit einem 5:3-Erfolg beim TuS Holzhausen/Porta perfekt in die Saison. Erster Spitzenreiter ist unterdessen der SV Weser Leteln,. Union Minden - SV Hausberge 3:2. Nachdem die Gastgeber in der 75. Minute das 2:0 erzielt hatten, sah alles nach einem Heimsieg aus. Doch die Hausberger, die nach einer Gelb-roten Karte gegen Christian Wolff (39.) in Unterzahl spielten, kamen noch einmal zurück und kamen innerhalb von fünf Minuten zu den Toren zum 1:2 und 2:2 (82., 87.). Die Mindener hatten allerdings noch eine Antwort parat und schossen im direkten Gegenzug den Siegtreffer. „Das war das erwartet schwere Spiel. Wir hätten das Ding eigentlich schon viel früher entscheiden müssen, sind aber im Endeffekt froh über die drei Punkte“, meinte Unions Trainer Jens Meier, bei dem in der Nachspielzeit noch Mike Witt mit Gelb-rot (wiederholtes Foulspiel) und nach Spielende Nuschin Murad (Beleidigung) vom Platz geflogen sind. SVH-Trainer Marcel Wallbaum war trotz der Niederlage zufrieden: „In Unterzahl so zurückzukommen ist echt stark. Schade, dass wir uns dafür nicht belohnen konnten.“ SV Kutenhausen-Todtenhausen II - SV Eidinghausen-Werste II 0:3. „Das war die Quittung für unsere bescheidene Vorbereitung“, meinte SVKT-Trainer Kai Sprung, dessen Team mit dem Pausenpfiff das 0:1 kassierte und dann noch zwei weitere Gegentreffer nach dem Wechsel einstecken musste. „Der Zeitpunkt des ersten Tores war natürlich bitter, wir müssen uns in der kommende Woche unbedingt steigern“, fordert der Trainer. TuS Lahde/Quetzen - TuS Volmerdingsen 2:3. Die Gäste fanden besser in die Partie und gingen durch einen Doppelschlag (15., 18.) mit 2:0 in Führung. „Da war meine Mannschaft leider noch in der Sommerpause“, war Lahdes Trainer Christian Riedel mit der Anfangsphase unzufrieden. Nach der Pause verbesserte sich sein Team und kam drei Minuten vor Ende zum Ausgleich. Doch Volmsen steckte den Schock schnell weg und erzielte kurz vor Schluss noch den Siegtreffer. „In der vergangenen Spielzeit hatten wir immer das Glück, dass wir in solchen Spielen punkteten, irgendwann ist das Glück auch mal ausgeschöpft“, meinte Riedel. FT Dützen II - RW Maaslingen II 2:0. „Wir haben stark begonnen und hätten nach 20 Minuten mit mindestens 2:0 führen müssen“, berichtete RWM-Coach Tobias Segelhorst, dessen Team es allerdings verpasste, den Ball im Tor unterzubringen. Dützen brauchte ein wenig, um in die Partie zu kommen, war dann aber nach der Pause die spielbestimmende Mannschaft und erzielte dann auch die beiden Tore. „Die zweite Halbzeit gehörte uns, da haben wir das spielerisch richtig stark gemacht“, sagte FTD-Trainer Patrick Zweck und sprach von einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Aber auch Segelhorst war nicht unzufrieden: „Natürlich hätte ich mir lieber einen Sieg gewünscht, aber es waren schon echt gute Ansätze da, und man hat gesehen, dass wir mithalten können.“ SV Weser Leteln - SV Bölhorst-Häverstädt 6:3.Der SVWL erwischte einen Traumstart und führte bereits nach 28 Minuten mit 4:0. „Das ging natürlich perfekt los, viel besser habe ich das von meinen Jungs noch nicht gesehen“, war Letelns Coach René Badde mit der ersten Halbzeit hochzufrieden. Die SVBH wurde dann in der zweiten Halbzeit etwas besser, so dass es am Ende 6:3 stand. Bölhorst Trainer Bernd Rust war auch mit der zweiten Halbzeit seines Teams zufrieden: „Die erste Hälfte war leider katastrophal, dafür war die Zweite dann aber deutlich besser“, meinte der Trainer und betonte: „Wir haben eine komplett neue Mannschaft, die sich erst einmal einspielen muss.“ TuS Holzhausen/Porta - SG Gorspen-Vahlsen/Windheim 3:5. Der Start hätte für die neue Spielgemeinschaft nicht besser laufen können. In den ersten 45 Minuten spielte das Team von Dirk Mayer einen richtig guten Fußball und führte zur Pause deutlich mit 5:1. „Das haben meine Jungs überragend gemacht. Unser Plan war es HoPo früh anzulaufen und zu Fehlern zu zwingen. Der Plan ging super auf“, berichtete SG-Trainer Dirk Mayer. In der Pause erholten sich die Portaner von dem Schock und kamen noch einmal auf 3:5 heran, zu mehr hat es jedoch nicht gereicht. „In der zweiten Halbzeit haben wir dann umgestellt und ein anderes Gesicht gezeigt. Wir hatten sogar noch einige Chancen, der Sieg für die SG ist aber verdient“, bilanzierte HoPo-Trainer Mike Achtelik. Kreisliga A 1. Spieltag SV Kutenhausen-Todtenhausen II - SV Eidinghausen-Werste II 0:3. 0:1 Hisham Abdallah (45.+3), 0:2 Anatolij Tuchaschvill (77.), 0:3 Tobias Rosemeier (82.). TuS Bad Oeynhausen - TuS Lohe II 2:2. 1:0 Robin Eksen (11.), 1:1 Carl-Hendrik Stühmeyer (30.), 2:1 Eksen (48.), 2:2 Alexander Felde (90.+1). FT Dützen II - RW Maaslingen II 2:0. 1:0 Simon Voth (50.), 2:0 Jakob Aaron Bohn (67.). TuS Holzhausen/Porta - SG Gorspen-Vahlsen/Windheim 3:5. 0:1 Andre Steinmeier (13.), 0:2 Pascal Hergott (32., Foulelfmeter), 0:3 Bujar Hiseni (37.), 1:3 Felix Büsching (39., Handelfmeter), 1:4 Andreas Vetter (39.), 1:5 Vetter (40.), 2:5 Jan Fiebich (61.), 3:5 Fiebich (66.). SV Weser Leteln - SV Bölhorst-Häverstädt 6:3. 1:0 Marcel Buruiana (3.), 2:0 Yannik Kruse (10., Eigentor), 3:0 Lamin Jammeh (16.), 4:0 Sascha Zokoy (28.), 5:0 Marvin Stockmann (45., Elfmeter), 5:1 John Bose (45.+2), 6:1 Buruiana (51.), 6:2 Fabian Höltkemeyer (63.), 6:3 Waldemar Asmus (67.). RW Rehme - FC Bad Oeynhausen II 1:0. 1:0 Belaye Everding (37.). TuS Lahde/Quetzen - TuS Volmerdingsen 2:3. 0:1 Hayil Uso (15.), 0:2 Soner Selvi (18.), 1:2 Patrick Ötting (62.), 2:2 Sebastian Meyer (87.), 2:3 Uso (90.). Union Minden - SV Hausberge 3:2. 1:0 Chris Danneberg (15.), 2:0 Oliver Schanze (75., Eigentor), 2:1 Marcel Sperlich (82., Elfmeter), 2:2 Petrit Cakici (87.), 3:2 Tim Meyer (88.).