Petershagen

Westfalenliga: RW Maaslingens Auswärts-Abschied beim besten Rückrundenteam

veröffentlicht

Die Maaslinger hoffen auf eine bessere Leistung als beim jüngsten Auswärtsspiel in Herford, das der Absteiger 0:7 verlor. MT- - © Foto: Külbel
Die Maaslinger hoffen auf eine bessere Leistung als beim jüngsten Auswärtsspiel in Herford, das der Absteiger 0:7 verlor. MT- (© Foto: Külbel)

Petershagen (kül). „Die Luft ist ein bisschen raus“, das kann auch RW Maaslingens Trainer Stefan Heitmann vor den letzten beiden Saisonspielen in der Fußball-Westfalenliga nicht abstreiten. Seit drei Wochen steht seine Mannschaft als Absteiger fest und bestreitet ihr letztes Auswärtsspiel ausgerechnet beim besten Rückrundenteam.

Der VfL Theesen hat seit 13 Punktspielen nicht mehr verloren – die letzte Liga-Niederlage kassierten die Bielefelder ausgerechnet am 11. November beim 1:2 in Maaslingen. Da keimte bei den Gastgebern noch die Hoffnung auf den Klassenerhalt, für den sie in einer schwachen Rückrunde aber nicht in Frage kamen. „Wir sind jetzt auch ein bisschen froh, wenn die Saison vorbei ist“, sagt Heitmann, betont jedoch: „Das bedeutet nicht, dass wir jetzt abschenken.“

Immerhin ist die Partie beim OWL-Nachbarn in Theesen ein kleines Derby. Zudem gilt es, das 0:7-Debakel des jüngsten Auswärtsspiels in Herford vergessen zu machen. Die personellen Voraussetzungen sind aber nicht gut. Lukas Franzmeier, Stefan Ihlo, Bastian Rode und Finn Wiese fehlen, anderen Spieler plagen kleine Blessuren.

Spiele am Wochenende

Westfalenliga: VfL Theesen - RW Maaslingen, Delbrücker SC - Spvg Vreden, TuS Hiltrup - SC Herford, SV Rödinghausen II - Preußen Münster II, Victoria Clarholz - SC Roland 1962, SV Spexard - SV Borussia Emsdetten, Spvg Beckum - SuS Neuenkirchen (alle So. 15.00).

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

PetershagenWestfalenliga: RW Maaslingens Auswärts-Abschied beim besten RückrundenteamPetershagen (kül). „Die Luft ist ein bisschen raus“, das kann auch RW Maaslingens Trainer Stefan Heitmann vor den letzten beiden Saisonspielen in der Fußball-Westfalenliga nicht abstreiten. Seit drei Wochen steht seine Mannschaft als Absteiger fest und bestreitet ihr letztes Auswärtsspiel ausgerechnet beim besten Rückrundenteam. Der VfL Theesen hat seit 13 Punktspielen nicht mehr verloren – die letzte Liga-Niederlage kassierten die Bielefelder ausgerechnet am 11. November beim 1:2 in Maaslingen. Da keimte bei den Gastgebern noch die Hoffnung auf den Klassenerhalt, für den sie in einer schwachen Rückrunde aber nicht in Frage kamen. „Wir sind jetzt auch ein bisschen froh, wenn die Saison vorbei ist“, sagt Heitmann, betont jedoch: „Das bedeutet nicht, dass wir jetzt abschenken.“ Immerhin ist die Partie beim OWL-Nachbarn in Theesen ein kleines Derby. Zudem gilt es, das 0:7-Debakel des jüngsten Auswärtsspiels in Herford vergessen zu machen. Die personellen Voraussetzungen sind aber nicht gut. Lukas Franzmeier, Stefan Ihlo, Bastian Rode und Finn Wiese fehlen, anderen Spieler plagen kleine Blessuren. Spiele am Wochenende Westfalenliga: VfL Theesen - RW Maaslingen, Delbrücker SC - Spvg Vreden, TuS Hiltrup - SC Herford, SV Rödinghausen II - Preußen Münster II, Victoria Clarholz - SC Roland 1962, SV Spexard - SV Borussia Emsdetten, Spvg Beckum - SuS Neuenkirchen (alle So. 15.00).