Minden

Kreisliga A: FT Dützen II zeigt starke Reaktion

Daniel Branahl

SVBH-Spieler Fabian Habbe ist vor FT Dützens Spieler Nico-Pascal Schmitz am Ball. Im Nachbarschaftsduell setzten sich die Dützer am Ende verdient mit 2:0 durch. - © Foto: Daniel Branahl
SVBH-Spieler Fabian Habbe ist vor FT Dützens Spieler Nico-Pascal Schmitz am Ball. Im Nachbarschaftsduell setzten sich die Dützer am Ende verdient mit 2:0 durch. (© Foto: Daniel Branahl)

Minden (dab). Nach der deutlichen 0:9-Klatsche in der vergangenen Woche zeigte die FT Dützen II gut erholt. Die Bezirksliga-Reserve gewann das Nachbarschaftsduell in der Fußball-Kreisliga A bei der SV Bölhorst-Häverstädt mit 2:0. Dagegen hat es Union Minden verpasst, sich vorzeitig den zweiten Platz zu sichern. Die Mindener verloren 1:2 gegen den TuS Bad Oeynhausen.

SV Bölhorst-Häverstädt - FT Dützen II 0:2. Die Dützer zeigten zur Vorwoche eine starke Reaktion und feierten einen verdienten Derbysieg. „Wir haben von der ersten bis zur letzten Minute eine richtig starke kämpferische Leistung abgeliefert und unsere Chancen effizient genutzt“, sagte FTD-Trainer Patrick Zweck und fügte an: „Gegen den Topsturm der Liga zudem die Null zu halten, das muss man erst einmal schaffen.“ SVBH-Coach Bernd Rust sah den Sieg ebenfalls als verdient an: „ Dützen war vor dem Tor einfach stärker, während bei uns oftmals der letzte Pass gefehlt hat.“

SV Eidinghausen-Werste II - SV Kutenhausen-Todtenhausen II 1:1.SVKT-Trainer Stefan Lamottke war mit dem Punktgewinn beim Tabellenfünften sehr zufrieden: „Mit dem Unentschieden, das aus meiner sicht auch gerecht ist, können wir aufgrund der großen Personalprobleme sehr gut leben.“ Die Kutenhauser waren mit dem letzten Aufgebot nach Werste gereist.

RW Rehme - TuS Petershagen-Ovenstädt 2:2. Auf der Rehmer Insel reichte es für den bereits seit zwei Wochen feststehenden Meister am Ende nur zu einem Remis. „Bei uns fehlte vor dem Tor die letzte Konsequenz, und wir haben Rehme dann die Tore auf dem Silbertablett serviert“, berichtete TuSPO-Trainer Jan-Frederik Finger, dessen Team nach einer 1:0-Führung lange Zeit einem 1:2-Rückstand hinterhergelaufen war und erst zehn Minuten vor Schluss zum Ausgleich kam.

TuS Volmerdingsen - SV Weser Leteln 1:1.Letelns Trainer René Badde sprach von einem „dreckigen und äußerst glücklichen Punktgewinn“. „Dass wir hier einen Punkt mitnehmen, ist schon unverdient, weil bei uns spielerisch echt nichts zusammenlief. Aber manchmal muss man eben auch mal dreckige Punkte holen“, meinte der SVWL-Coach.

SV Hausberge - SuS Wulferdingsen 2:1. Von einem hochverdienten Heimsieg sprach SVH-Coach Marcel Wallbaum: „Das Chancenverhältnis war bestimmt 20:2 für uns. Wulferdingsen ist dann mit seiner ersten Tormöglichkeit in Führung gegangen, während wir vorher schon eine Hand voll hochkarätiger Chancen liegen gelassen haben“, berichtete „Walle“, dessen Team dann kurz vor der Pause den 1:1-Ausgleich schoss: „In der zweiten Halbzeit waren wir dann immer am Drücker und machen mit einem gelungenen Spielzug das 2:1. Danach haben wir noch einige Kontermöglichkeiten, um das Ergebnis in die Höhe zu schrauben.

Union Minden - TuS Bad Oeynhausen 1:2. Durch die knappe Heimniederlage verpassten es die Unioner, den zweiten Tabellenplatz vorzeitig unter Dach und Fach zu bringen. Zudem gaben die Mindener eine 1:0-Pausenführung aus der Hand. „Wir bestimmen die erste Halbzeit und müssen deutlicher führen. Nach der Pause bekommen wir dann zwei vermeidbare Gegentore und müssen somit in eine unglückliche Niederlage einwilligen“, ärgerte sich Union-Trainer Jens Meier, dessen Team nun nur noch drei Punkte auf Tabellenplatz drei Vorsprung hat.

TuS Lahde/Quetzen - FC Bad Oeynhausen II 3:0.Gegen die FCO-Reserve fuhr der Tabellendritte aus Lahde einen souveränen und ungefährdeten Sieg ein. „Man hat gemerkt, dass der Kern der Mannschaft heute wieder dabei war. Jetzt wäre es schön in den kommenden beiden Spielen daran anzuknüpfen, damit wir den dritten Platz bis zum Saisonende halten können“, sagte Lahdes Trainer Christian Riedel.

Kreisliga A

SV Eidinghausen-Werste II - SV Kutenhausen-Todtenhausen II 1:1. 0:1 Sebastian Stark (3.), 1:1 Anil Mert Gökkaya (25.).

RW Rehme - TuS Petershagen-Ovenstädt 2:2. 0:1 Calvin Wolting (5.), 1:1 Daniel Luther (10.), 2:1 Luther (15.), 2:2 Nico Rohleder (80.).

SV Hausberge - SuS Wulferdingsen 2:1. 0:1 Enrico Salvati (27.), 1:1 Mario Weiler (Elfmeter), 2:1 Patrick Wolff (75.).

Union Minden - TuS Bad Oeynhausen 1:2. 1:0 Maurice Hergott (25.), 1:1 Mario Grano (66.), 1:2 Samad Lasisi (87.).

SV Bölhorst-Häverstädt - FT Dützen II 0:2. 0:1 Leonard Freimuth (58.), 0:2 Simon Voth (80.).

TuS Volmerdingsen - SV Weser Leteln 1:1. 1:0 Dominik Langeleh (5.), 1:1 Marvin Werner (20.).

TuS Lahde/Quetzen - FC Bad Oeynhausen II 3:0. 1:0 Timo Mannigel (32.), 2:0 Rene Aumann (57.), 3:0 Patrick Ötting (69.).

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

MindenKreisliga A: FT Dützen II zeigt starke ReaktionDaniel BranahlMinden (dab). Nach der deutlichen 0:9-Klatsche in der vergangenen Woche zeigte die FT Dützen II gut erholt. Die Bezirksliga-Reserve gewann das Nachbarschaftsduell in der Fußball-Kreisliga A bei der SV Bölhorst-Häverstädt mit 2:0. Dagegen hat es Union Minden verpasst, sich vorzeitig den zweiten Platz zu sichern. Die Mindener verloren 1:2 gegen den TuS Bad Oeynhausen. SV Bölhorst-Häverstädt - FT Dützen II 0:2. Die Dützer zeigten zur Vorwoche eine starke Reaktion und feierten einen verdienten Derbysieg. „Wir haben von der ersten bis zur letzten Minute eine richtig starke kämpferische Leistung abgeliefert und unsere Chancen effizient genutzt“, sagte FTD-Trainer Patrick Zweck und fügte an: „Gegen den Topsturm der Liga zudem die Null zu halten, das muss man erst einmal schaffen.“ SVBH-Coach Bernd Rust sah den Sieg ebenfalls als verdient an: „ Dützen war vor dem Tor einfach stärker, während bei uns oftmals der letzte Pass gefehlt hat.“ SV Eidinghausen-Werste II - SV Kutenhausen-Todtenhausen II 1:1.SVKT-Trainer Stefan Lamottke war mit dem Punktgewinn beim Tabellenfünften sehr zufrieden: „Mit dem Unentschieden, das aus meiner sicht auch gerecht ist, können wir aufgrund der großen Personalprobleme sehr gut leben.“ Die Kutenhauser waren mit dem letzten Aufgebot nach Werste gereist. RW Rehme - TuS Petershagen-Ovenstädt 2:2. Auf der Rehmer Insel reichte es für den bereits seit zwei Wochen feststehenden Meister am Ende nur zu einem Remis. „Bei uns fehlte vor dem Tor die letzte Konsequenz, und wir haben Rehme dann die Tore auf dem Silbertablett serviert“, berichtete TuSPO-Trainer Jan-Frederik Finger, dessen Team nach einer 1:0-Führung lange Zeit einem 1:2-Rückstand hinterhergelaufen war und erst zehn Minuten vor Schluss zum Ausgleich kam. TuS Volmerdingsen - SV Weser Leteln 1:1.Letelns Trainer René Badde sprach von einem „dreckigen und äußerst glücklichen Punktgewinn“. „Dass wir hier einen Punkt mitnehmen, ist schon unverdient, weil bei uns spielerisch echt nichts zusammenlief. Aber manchmal muss man eben auch mal dreckige Punkte holen“, meinte der SVWL-Coach. SV Hausberge - SuS Wulferdingsen 2:1. Von einem hochverdienten Heimsieg sprach SVH-Coach Marcel Wallbaum: „Das Chancenverhältnis war bestimmt 20:2 für uns. Wulferdingsen ist dann mit seiner ersten Tormöglichkeit in Führung gegangen, während wir vorher schon eine Hand voll hochkarätiger Chancen liegen gelassen haben“, berichtete „Walle“, dessen Team dann kurz vor der Pause den 1:1-Ausgleich schoss: „In der zweiten Halbzeit waren wir dann immer am Drücker und machen mit einem gelungenen Spielzug das 2:1. Danach haben wir noch einige Kontermöglichkeiten, um das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Union Minden - TuS Bad Oeynhausen 1:2. Durch die knappe Heimniederlage verpassten es die Unioner, den zweiten Tabellenplatz vorzeitig unter Dach und Fach zu bringen. Zudem gaben die Mindener eine 1:0-Pausenführung aus der Hand. „Wir bestimmen die erste Halbzeit und müssen deutlicher führen. Nach der Pause bekommen wir dann zwei vermeidbare Gegentore und müssen somit in eine unglückliche Niederlage einwilligen“, ärgerte sich Union-Trainer Jens Meier, dessen Team nun nur noch drei Punkte auf Tabellenplatz drei Vorsprung hat. TuS Lahde/Quetzen - FC Bad Oeynhausen II 3:0.Gegen die FCO-Reserve fuhr der Tabellendritte aus Lahde einen souveränen und ungefährdeten Sieg ein. „Man hat gemerkt, dass der Kern der Mannschaft heute wieder dabei war. Jetzt wäre es schön in den kommenden beiden Spielen daran anzuknüpfen, damit wir den dritten Platz bis zum Saisonende halten können“, sagte Lahdes Trainer Christian Riedel. Kreisliga A SV Eidinghausen-Werste II - SV Kutenhausen-Todtenhausen II 1:1. 0:1 Sebastian Stark (3.), 1:1 Anil Mert Gökkaya (25.). RW Rehme - TuS Petershagen-Ovenstädt 2:2. 0:1 Calvin Wolting (5.), 1:1 Daniel Luther (10.), 2:1 Luther (15.), 2:2 Nico Rohleder (80.). SV Hausberge - SuS Wulferdingsen 2:1. 0:1 Enrico Salvati (27.), 1:1 Mario Weiler (Elfmeter), 2:1 Patrick Wolff (75.). Union Minden - TuS Bad Oeynhausen 1:2. 1:0 Maurice Hergott (25.), 1:1 Mario Grano (66.), 1:2 Samad Lasisi (87.). SV Bölhorst-Häverstädt - FT Dützen II 0:2. 0:1 Leonard Freimuth (58.), 0:2 Simon Voth (80.). TuS Volmerdingsen - SV Weser Leteln 1:1. 1:0 Dominik Langeleh (5.), 1:1 Marvin Werner (20.). TuS Lahde/Quetzen - FC Bad Oeynhausen II 3:0. 1:0 Timo Mannigel (32.), 2:0 Rene Aumann (57.), 3:0 Patrick Ötting (69.).