Minden

Kreisliga B: SVKT-Drittvertretung rehabilitiert

Jörg Wehling

Holzhausen/Portas Torwart Daniel Branahl (rechts) im Dreikampf um den Ball mit Teamkollege Jan-Niklas Everding (links) und Kutenhausens Lukas Benisch. MT- - © Foto: Thomas Kühlmann
Holzhausen/Portas Torwart Daniel Branahl (rechts) im Dreikampf um den Ball mit Teamkollege Jan-Niklas Everding (links) und Kutenhausens Lukas Benisch. MT- (© Foto: Thomas Kühlmann)

Minden (mt). In der Nordgruppe der Fußball-Kreisliga B steht der SC RW Maaslingen II vor der Meisterschaft. Die Mannschaft von Trainer Tobias Segelhorst feierte im Nachholspiel auf eigenem Platz gegen die TSG Neuenknick einen 4:1-Heimsieg und hat nun 13 Punkte Vorsprung auf den Rangzweiten SG SV Päpinghausen/Cammer/SV Frille/Wietersheim. Allerdings hat der Verfolger eine Partie weniger ausgetragen als die RWM-Reserve und kann den Rückstand auf zehn Zähler verkürzen.

Die Maaslinger hatten gegen Neuenknick äußerst wenig Mühe. Die Zeichen standen nach Treffern von Mamadou Diallo (15.) sowie Arne Niemann (33.) und Pascal Hergott (45.) bereits zur Pause auf Sieg. Zwar verkürzten die Gäste nach dem Seitenwechsel durch Marvin Meyer auf 1:3. Doch für eine Wende gegen den Klassenprimus war das zu wenig.

Eine rassiges Derby sahen die Zuschauer der Partie zwischen dem TuS Wasserstraße und dem TuS Döhren. „Auch wenn es sich knapp anhört. Der Sieg war nicht in Gefahr“, sagte Bernd Neumann, Trainer der Gastgeber. Fahrlässig war aus Sicht der Hausherren das 1:2 für Döhren durch Roman Schmidt in der 47. Minute, weil dieser mit einem Fernschuss fast von der Mittellinie traf. „Das ist schon sehr ärgerlich, weil Roman dafür bekannt ist. Zum Glück hat es den Erfolg nicht gefährdet“, sagte Neumann anschließend.

Eine knappe 0:1-Heimniederlage kassierte der TuS Holzhausen/Porta II gegen die SVKT-Drittvertretung. „Die Mannschaft hat sich für das schwache Spiel gegen Minderheide rehabilitiert“, sagte Gäste-Trainer Kai Sprung. Das Siegtor für SVKT durch Simon Ludwig (78.) fiel durch einen direkten Freistoß.

Der VfB Gorspen-Vahlsen schoss sich im Auswärtsspiel bei Union Minden zu einem in der Höhe etwas überraschenden 5:1-Erfolg. „Das Ergebnis täuscht auch ein wenig“, berichtet VfB-Trainer Marco Zeilinger. Entgegen kam den Gästen, dass sich Union-Akteur Faruq Hamo beim Stande von 3:1 für den VfB eine Gelb-Rote Karte einhandelte aufgrund wiederholten Foulspiels. „Danach hatten wir es deutlich leichter“, sagte Zeilinger.

Der SC Hille feierte unterdessen einen 2:1-Auswärtssieg beim TuS Petershagen/Ovenstädt II. Das Siegtor zum 2:1 markierte Ahmed Hasan (55.).

In der Südgruppe jubelte der Haddenhauser SV über einen 2:0-Heimsieg gegen TuS Bad Oeynhausen II. „Wir haben zu viele Chancen ausgelassen. Zum Glück hat sich das nicht gerächt“, sagte HSV-Trainer Thomas Ehlert anschließend. Die zweite Partie zwischen Dehme und Eisbergen II gewannen die Gäste etwas glücklich in der Schlussphase durch einen Treffer von Marvin Rinne (85.).

Kreisliga B Nord

TuS Holzhausen/Porta II - SV Kutenhausen-Todtenhausen III 0:1. 0:1 Simon Ludwig (78.).

RW Maaslingen II - TSG Neuenknick 4:1. 1:0 Mamadou Diallo (15.), 2:0 Arne Niemann (33.), 3:0 Pascal Hergott (45.), 3:1 Marvin Meyer (57.), 4:1 Diallo (88.).

TuS Petershagen-Ovenstädt II - SC Hille 1:2. 0:1 Sebastian Koschnitzki (6.), 1:1 Jannik Hübner (11.), 1:2 Ahmed Hasan (55.).

Union Minden II - VfB Gorspen-Vahlsen 1:5. 0:1 Florian Wormstedt (2.), 0:2 Marco Bredemeier (16.), 1:2 Faruq Hamo (33.), 1:3 Bredemeier (61.), 1:4 Marcel Hartmann (72.), 1:5 Bredemeier (90.+2).

TuS Wasserstraße - TuS Döhren 2:1. 1:0 Fabian Dehne (22.) 2:0 Kevin Schwier (39.), 2:1 Roman Schmidt (47.).

Kreisliga B Süd

Haddenhauser SV - TuS Bad Oeynhausen II 2:0. 1:0 Drison Kraja (15.), 2:0 Jonas Körbe (60.).

TuS Victoria Dehme - FSC Eisbergen II 1:2. 1:0 Dominik Templin (38.), 1:1 Torben Buck (55.), 1:2 Marvin Rinne (85.).

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

MindenKreisliga B: SVKT-Drittvertretung rehabilitiertJörg WehlingMinden (mt). In der Nordgruppe der Fußball-Kreisliga B steht der SC RW Maaslingen II vor der Meisterschaft. Die Mannschaft von Trainer Tobias Segelhorst feierte im Nachholspiel auf eigenem Platz gegen die TSG Neuenknick einen 4:1-Heimsieg und hat nun 13 Punkte Vorsprung auf den Rangzweiten SG SV Päpinghausen/Cammer/SV Frille/Wietersheim. Allerdings hat der Verfolger eine Partie weniger ausgetragen als die RWM-Reserve und kann den Rückstand auf zehn Zähler verkürzen. Die Maaslinger hatten gegen Neuenknick äußerst wenig Mühe. Die Zeichen standen nach Treffern von Mamadou Diallo (15.) sowie Arne Niemann (33.) und Pascal Hergott (45.) bereits zur Pause auf Sieg. Zwar verkürzten die Gäste nach dem Seitenwechsel durch Marvin Meyer auf 1:3. Doch für eine Wende gegen den Klassenprimus war das zu wenig. Eine rassiges Derby sahen die Zuschauer der Partie zwischen dem TuS Wasserstraße und dem TuS Döhren. „Auch wenn es sich knapp anhört. Der Sieg war nicht in Gefahr“, sagte Bernd Neumann, Trainer der Gastgeber. Fahrlässig war aus Sicht der Hausherren das 1:2 für Döhren durch Roman Schmidt in der 47. Minute, weil dieser mit einem Fernschuss fast von der Mittellinie traf. „Das ist schon sehr ärgerlich, weil Roman dafür bekannt ist. Zum Glück hat es den Erfolg nicht gefährdet“, sagte Neumann anschließend. Eine knappe 0:1-Heimniederlage kassierte der TuS Holzhausen/Porta II gegen die SVKT-Drittvertretung. „Die Mannschaft hat sich für das schwache Spiel gegen Minderheide rehabilitiert“, sagte Gäste-Trainer Kai Sprung. Das Siegtor für SVKT durch Simon Ludwig (78.) fiel durch einen direkten Freistoß. Der VfB Gorspen-Vahlsen schoss sich im Auswärtsspiel bei Union Minden zu einem in der Höhe etwas überraschenden 5:1-Erfolg. „Das Ergebnis täuscht auch ein wenig“, berichtet VfB-Trainer Marco Zeilinger. Entgegen kam den Gästen, dass sich Union-Akteur Faruq Hamo beim Stande von 3:1 für den VfB eine Gelb-Rote Karte einhandelte aufgrund wiederholten Foulspiels. „Danach hatten wir es deutlich leichter“, sagte Zeilinger. Der SC Hille feierte unterdessen einen 2:1-Auswärtssieg beim TuS Petershagen/Ovenstädt II. Das Siegtor zum 2:1 markierte Ahmed Hasan (55.). In der Südgruppe jubelte der Haddenhauser SV über einen 2:0-Heimsieg gegen TuS Bad Oeynhausen II. „Wir haben zu viele Chancen ausgelassen. Zum Glück hat sich das nicht gerächt“, sagte HSV-Trainer Thomas Ehlert anschließend. Die zweite Partie zwischen Dehme und Eisbergen II gewannen die Gäste etwas glücklich in der Schlussphase durch einen Treffer von Marvin Rinne (85.). Kreisliga B Nord TuS Holzhausen/Porta II - SV Kutenhausen-Todtenhausen III 0:1. 0:1 Simon Ludwig (78.). RW Maaslingen II - TSG Neuenknick 4:1. 1:0 Mamadou Diallo (15.), 2:0 Arne Niemann (33.), 3:0 Pascal Hergott (45.), 3:1 Marvin Meyer (57.), 4:1 Diallo (88.). TuS Petershagen-Ovenstädt II - SC Hille 1:2. 0:1 Sebastian Koschnitzki (6.), 1:1 Jannik Hübner (11.), 1:2 Ahmed Hasan (55.). Union Minden II - VfB Gorspen-Vahlsen 1:5. 0:1 Florian Wormstedt (2.), 0:2 Marco Bredemeier (16.), 1:2 Faruq Hamo (33.), 1:3 Bredemeier (61.), 1:4 Marcel Hartmann (72.), 1:5 Bredemeier (90.+2). TuS Wasserstraße - TuS Döhren 2:1. 1:0 Fabian Dehne (22.) 2:0 Kevin Schwier (39.), 2:1 Roman Schmidt (47.). Kreisliga B Süd Haddenhauser SV - TuS Bad Oeynhausen II 2:0. 1:0 Drison Kraja (15.), 2:0 Jonas Körbe (60.). TuS Victoria Dehme - FSC Eisbergen II 1:2. 1:0 Dominik Templin (38.), 1:1 Torben Buck (55.), 1:2 Marvin Rinne (85.).