Kirchlengern

Bezirksliga: Hohes Niveau beim 1:1 des FCO in Kirchlengern

veröffentlicht

Kirchlengern (ff). Das mit Spannung erwartete Spitzenspiel der Fußball-Bezirksliga zwischen RW Kirchlengern und FC Bad Oeynhausen endete leistungsgerecht 1:1 (0:1).

Zu Beginn bestimmte der FCO das Spielgeschehen, ohne sich klare Möglichkeiten zu erspielen. Erst in einer RWK-Drangphase mit einer Großchance von Daniel Sitter (20.) kam der Gast zu zwei klaren Gelegenheiten: Erst unterlief Lukas Büker einen langen Ball, doch Jeger Ghauem scheiterte am starken Torwart Felix Heithölter (23.). Wenig später machte es Ghauem dann besser: Nach einer starken Vorarbeit von Maximilian Cuwalsky schob den Ball ins Tor.

In der Folge schalteten die Gäste einen Gang zurück und Kirchlengern wurde stärker. Erst scheiterte Davor Ilic mit einem Lattenschuss (30.), auch Sitter verpasste nur knapp den Ausgleich (36.). Kurz nach der Pause wurde dann Yusuf Tumani im Gäste-Strafraum gefoult, den fälligen Elfmeter verwandelte Hakim Aytan sicher.

Danach entwickelte sich ein klasse Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, vielen Emotionen und vor allem hoher spielerischer Qualität. Der entscheidende Schlag gelang aber keiner Mannschaft mehr.

Kirchlengern - FCO 1:1

RW Kirchlengern: Heithölter - D. Sitter, Kallabis, Bellanova (73. A. Sitter), Aytan, Heldt (88. Reetz), Turp, Ilic, Schnittcher, Büker, Tumani

FC Bad Oeynhausen: M. Göhner - Reimer, Richter, Celik (83. Gierasinski), Mühlmeier, Ammo, Cuwalsky (76. Valldorf), Czinski, J. Göhner, Atilgan, Ghauem (89. Sahitaj).

Tore: 0:1 Ghauem (25.), 1:1 Aytan (49., Foulelfmeter).

Rote Karte: Reetz (90.+1, grobes Foulspiel).

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

KirchlengernBezirksliga: Hohes Niveau beim 1:1 des FCO in KirchlengernKirchlengern (ff). Das mit Spannung erwartete Spitzenspiel der Fußball-Bezirksliga zwischen RW Kirchlengern und FC Bad Oeynhausen endete leistungsgerecht 1:1 (0:1). Zu Beginn bestimmte der FCO das Spielgeschehen, ohne sich klare Möglichkeiten zu erspielen. Erst in einer RWK-Drangphase mit einer Großchance von Daniel Sitter (20.) kam der Gast zu zwei klaren Gelegenheiten: Erst unterlief Lukas Büker einen langen Ball, doch Jeger Ghauem scheiterte am starken Torwart Felix Heithölter (23.). Wenig später machte es Ghauem dann besser: Nach einer starken Vorarbeit von Maximilian Cuwalsky schob den Ball ins Tor. In der Folge schalteten die Gäste einen Gang zurück und Kirchlengern wurde stärker. Erst scheiterte Davor Ilic mit einem Lattenschuss (30.), auch Sitter verpasste nur knapp den Ausgleich (36.). Kurz nach der Pause wurde dann Yusuf Tumani im Gäste-Strafraum gefoult, den fälligen Elfmeter verwandelte Hakim Aytan sicher. Danach entwickelte sich ein klasse Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, vielen Emotionen und vor allem hoher spielerischer Qualität. Der entscheidende Schlag gelang aber keiner Mannschaft mehr. Kirchlengern - FCO 1:1 RW Kirchlengern: Heithölter - D. Sitter, Kallabis, Bellanova (73. A. Sitter), Aytan, Heldt (88. Reetz), Turp, Ilic, Schnittcher, Büker, Tumani FC Bad Oeynhausen: M. Göhner - Reimer, Richter, Celik (83. Gierasinski), Mühlmeier, Ammo, Cuwalsky (76. Valldorf), Czinski, J. Göhner, Atilgan, Ghauem (89. Sahitaj). Tore: 0:1 Ghauem (25.), 1:1 Aytan (49., Foulelfmeter). Rote Karte: Reetz (90.+1, grobes Foulspiel).