Minden

Jugend: Rückschläge für SVKT-Teams

veröffentlicht

Die C-Junioren der SV Kutenhausen-Todtenhausen (weiße Trikots) lieferten sich ein umkämpftes Kreisderby mit der JSG Lohe/Bad Oeynhausen. MT- - © Foto: Sebastian Külbel
Die C-Junioren der SV Kutenhausen-Todtenhausen (weiße Trikots) lieferten sich ein umkämpftes Kreisderby mit der JSG Lohe/Bad Oeynhausen. MT- (© Foto: Sebastian Külbel)

Minden (much). Die C-Jugend-Fußballer der SV Kutenhausen-Todtenhausen haben als Spitzenreiter der Bezirksliga an Boden eingebüßt. Wie im Hinspiel kamen die Gastgeber im Kreisderby gegen die JSG Lohe/Bad Oeynhausen nicht über ein 1:1-Remis hinaus.

C-Jungen, Bezirksliga: SV Kutenhausen-Todtenhausen - JSG Lohe/Bad Oeynhausen 1:1 (1:0). „Die erste Halbzeit gehörte uns, die zweite den Gästen“, fasste SVKT-Trainer Ronny Vogt das Geschehen zusammen. Ari Mendes sorgte in der 18. Minute für die Führung, die die Gäste nach einer Dreiviertelstunde ausglichen. „Es war ein sehr harmonisches, ruhiges Derby“, so Vogt weiter, „die JSG hat den Kampf um den Klassenerhalt definitiv angenommen.“

B-Mädchen, Bezirksliga: Spvg Brakel - SV Kutenhausen-Todtenhausen 4:0 (2:0). Die Gastmannschaft war personell stark geschwächt: Vier Stammkräfte fehlten. Das Nachrücken aus der Reservemannschaft klappte nicht wie erhofft, und so fuhr SVKT-Trainer Lars Warnecke mit nur elf Spielerinnen zum Verfolgerduell. „Die haben uns eiskalt erwischt“, sagte er zu den schnellen Toren in der 4. und 8. Minute. Danach kamen die Gäste gegen die ballgewandten Brakelerinnen besser ins Spiel, aber die Flanken waren zu ungenau. In der 41. Minute fiel das 3:0. Wegen einer Verletzung musste das SVKT-Team die letzten 18 Minuten zu zehnt überstehen. Warnecke: Ein Riesenlob an die Mannschaft. Sie hat das weggesteckt, die letzten Kräfte mobilisiert und nicht aufgegeben.“

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

MindenJugend: Rückschläge für SVKT-TeamsMinden (much). Die C-Jugend-Fußballer der SV Kutenhausen-Todtenhausen haben als Spitzenreiter der Bezirksliga an Boden eingebüßt. Wie im Hinspiel kamen die Gastgeber im Kreisderby gegen die JSG Lohe/Bad Oeynhausen nicht über ein 1:1-Remis hinaus. C-Jungen, Bezirksliga: SV Kutenhausen-Todtenhausen - JSG Lohe/Bad Oeynhausen 1:1 (1:0). „Die erste Halbzeit gehörte uns, die zweite den Gästen“, fasste SVKT-Trainer Ronny Vogt das Geschehen zusammen. Ari Mendes sorgte in der 18. Minute für die Führung, die die Gäste nach einer Dreiviertelstunde ausglichen. „Es war ein sehr harmonisches, ruhiges Derby“, so Vogt weiter, „die JSG hat den Kampf um den Klassenerhalt definitiv angenommen.“ B-Mädchen, Bezirksliga: Spvg Brakel - SV Kutenhausen-Todtenhausen 4:0 (2:0). Die Gastmannschaft war personell stark geschwächt: Vier Stammkräfte fehlten. Das Nachrücken aus der Reservemannschaft klappte nicht wie erhofft, und so fuhr SVKT-Trainer Lars Warnecke mit nur elf Spielerinnen zum Verfolgerduell. „Die haben uns eiskalt erwischt“, sagte er zu den schnellen Toren in der 4. und 8. Minute. Danach kamen die Gäste gegen die ballgewandten Brakelerinnen besser ins Spiel, aber die Flanken waren zu ungenau. In der 41. Minute fiel das 3:0. Wegen einer Verletzung musste das SVKT-Team die letzten 18 Minuten zu zehnt überstehen. Warnecke: Ein Riesenlob an die Mannschaft. Sie hat das weggesteckt, die letzten Kräfte mobilisiert und nicht aufgegeben.“