Westfalenliga: Pragmatische Maaslinger sind zufrieden mit dem Punkt

Sebastian Külbel

Gestoppt in letzter Sekunde: Hiltrups Manuel Beyer springt in der 77. Minute in den Schuss des auffälligsten Maaslingers Bastian Rode. MT- - © Foto: Külbel
Gestoppt in letzter Sekunde: Hiltrups Manuel Beyer springt in der 77. Minute in den Schuss des auffälligsten Maaslingers Bastian Rode. MT- (© Foto: Külbel)
„Ich habe mich sicher gefühlt“: Connor Wlotzka trat zum Elfmeter an und verwandelte souverän zum Ausgleich. MT- - © Foto: Sebastian Külbel
„Ich habe mich sicher gefühlt“: Connor Wlotzka trat zum Elfmeter an und verwandelte souverän zum Ausgleich. MT- (© Foto: Sebastian Külbel)

Petershagen (mt). Spätestens beim letzten Wechsel war klar, dass RW Maaslingen mit diesem Saisonstart zufrieden war. Bastian Rode, bis dahin mit seiner Schnelligkeit der auffälligste RWM-Angreifer, verließ den Platz fast in Zeitlupe. Das brachte in der 90. Minute wichtige Sekunden, um das 1:1 (0:1) zum Start des Aufsteigers in die Fußball-Westfalenliga gegen den TuS Hiltrup über die Zeit zu bringen.