2. Liga: Arminia Bielefelds Härtefälle warten auf Chance gegen Dynamo Dresden

veröffentlicht

Trainer Jeff Saibene (rechts) muntert Youngster Roberto Massimo auf. Dieser muss um seinen Einsatz gegen Dresden bangen. - © Foto: Oestreich
Trainer Jeff Saibene (rechts) muntert Youngster Roberto Massimo auf. Dieser muss um seinen Einsatz gegen Dresden bangen. (© Foto: Oestreich)

Bielefeld (oe). „Es wird Härtefälle geben“, hatte Jeff Saibene schon vor dem ersten Spieltag gewarnt. Der Trainer von Fußball-Zweitligist Arminia Bielefeld sieht sich in der glücklichen Lage, jede Position doppelt und dabei fast gleichwertig besetzen zu können. Luxus für den Coach, ein Ärgernis für die Spieler, die sich eigentlich in der Startelf oder zumindest im Kader wähnten. Zum Saisonauftakt in Heidenheim traf es in Tom Schütz und Roberto Massimo gleich zwei Kandidaten, die nicht unbedingt mit ihrer Degradierung rechnen konnten. Ob das Duo heute um 15.30 Uhr im Heimspiel gegen Dynamo Dresden wieder eine Rolle auf dem Rasen übernehmen darf, ließ Saibene offen.