WM-Kommentar zur Entlassung von Spaniens Nationalcoach Julen Lopetegui: Nicht WM-tauglich

Thomas Kühlmann

Spaniens Fußball-Verband hat mit der Entlassung von Nationalcoach Julen Lopetegui zwei Tage vor dem ersten Gruppen-Spiel gegen Portugal für die erste Sensation der Fußball-WM gesorgt – eine mehr als unangenehme für die eigene Mannschaft. Zwar hat die Bekanntgabe des Wechsels zu Real Madrid entgegen einer Absprache mit Verbandsboss Luis Rubiales noch vor den Titelkämpfen den Charakter eines üblen Tacklings, das Revanche-Foul des erst seit Mitte Mai im Amt befindlichen Rubiales ist aber ungleich übler.