Kreispokal-Endspiele beim Nachwuchs: Einmal Hochspannung, zweimal klare Siege

Patrick Schwemling

Großer Jubel: Die F-Jugendlichen des TuS Minderheide freute sich mit ihrem Trainerteam Vitali Asmus und Christian Marx über den Kreispokalsieg.
Großer Jubel: Die F-Jugendlichen des TuS Minderheide freute sich mit ihrem Trainerteam Vitali Asmus und Christian Marx über den Kreispokalsieg.

Minden (ps). Am Maifeiertag war der Häverstädter Sportplatz über vier Stunden lang fest in der Hand des Jugendfußballs. Nacheinander standen die Kreispokal-Endspiele der F-, E-, und D-Jugend an. Mit dem TuS Minderheide (F-Jugend), der SG Dehme/Volmerdingsen/Wulferdingsen (E-Jugend) und der SG Holzhausen/Porta jubelten am Ende jeweils Teams aus Minden, Bad Oeynhausen und Porta Westfalica.

Den Anfang machten ab 11 Uhr morgens die F-Jugend-Teams vom TuS Minderheide und SV Weser Leteln. Dabei legten die „Heidjer“ los wie die Feuerwehr und schossen ein frühes 3:0 heraus, doch noch vor dem Seitenwechsel verkürzte das von Markus Jaekel trainierte Teams aus Leteln auf 1:3. Nach dem Seitenwechsel legte Minderheide jedoch noch zweimal nach und konnte damit den verdienten Erfolg einfahren. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung heraus sicherte sich das Teams vom Trainerduo Vitali Asmus und Christian Marx letztlich verdient den Sieg. „Wir sind mächtig stolz auf die Jungs. Sie haben sich das verdient“, freute sich Marx und ließ unzählige La-Ola-Wellen mit den Spielern, Fans und Eltern folgen.

Enttäuschte Gesichter machten die E-Jugendlichen der SVKT, die knapp 5:6 gegen die JSG Dehme/Volmerdingsen/Wulferdingsen verloren.
Enttäuschte Gesichter machten die E-Jugendlichen der SVKT, die knapp 5:6 gegen die JSG Dehme/Volmerdingsen/Wulferdingsen verloren.

Das wohl spannendste Spiel des Tages folgte darauf, als sich die beiden stärksten E-Jugend-Teams SV Kutenhausen-Todtenhausen und SG Dehme/Volmerdingsen/Wulferdingsen gegenüberstanden. Bereits im ersten Durchgang taktierten beide Teams nicht und lieferten sich einen offenen Schlagabtausch - es ging hin und her, und nach den ersten 25 Minuten stand es bereits 4:4 unentschieden. Nach der Pause ging die JSG nach einem Eigentor in Führung, doch Dreifach-Torschütze Conner Brown glich für die SVKT wieder aus. Kurz vor Ende gelang den Dehmern jedoch noch der Siegtreffer. „Es ist natürlich schade, aber es war ein geiles Spiel der Mannschaft“, war SVKT-Trainer Jörg Schermer voll des Lobes und stolz auf die Leistung der Mannschaft.

Die seit nunmehr sechs Jahren zusammenspielende Mannschaft der SG Holzhausen/Hausberge feierte bei der D-Jugend den Kreispokalsieg. Fotos: Schwemling
Die seit nunmehr sechs Jahren zusammenspielende Mannschaft der SG Holzhausen/Hausberge feierte bei der D-Jugend den Kreispokalsieg. Fotos: Schwemling

Zum Abschluss kam es dann zum D-Jugend-Duell zwischen dem SC Hille und der SG Holzhausen/Hausberge. Die Portaner Spielgemeinschaft spielt in der Konstellation der späteren Siegermannschaft bereits seit sechs Jahren zusammen und zeigte dies am Freitag auch eindrucksvoll. Mit 5:0 siegte die von Trainertrio Andreas Held, Carsten Lilienthal und Jens Weinberg gecoachte Mannschaft hochverdient. Bereits zur Pause führte man 2:0 und schraubte das Ergebnis mit drei Treffern nach der Pause noch auf 5:0 hoch. „Wir sind natürlich hochzufrieden mit der Leistung der Jungs. Das richtige Highlight war zuvor natürlich auch schon der Sieg im Halbfinale gegen die SVKT“, sagte Lilienthal nach dem Erfolg, während man im Lager des SC Hille zumindest einem Ehrentor nachtrauerte.

Jugend D

SG Holzhausen/Hausberge: Dominik Held - Torge Lillienthal, Malte Volkmann, Dominik Moskvin, Finn Lasse Kuhlmann, Marius Obenhaus, Justin Kopsieker, Henry Steffen, Leonard Fromme, Tobias Wittkugel, Timo Weinberg, Marvin Obimdi, Maik Niklas Buchholz, Julius Willenberg, Jonas Kohlmeier, Lukas Kohlmeier, Markus Feske, Maris Dittmann.

SC Hille: Marco Dridiger - Kjell von Saltzen, Jan Schellenberg, Max Philip Heitkamp, Mathis Büschenfeld, Dario Luca Stöcker, Maximilian Schwenker, Joshua Foukis, Jaison Kadach, Mattis Rohlfing, Till Niermeyer, Julian Lange, Adrian Peters, Arne Röthemeier, Robin Jesse Fiestelmann, Tom Elias Wolkenhauer.

Tore: 1:0 Henry Steffen (10.), 2:0 Justin Kopsieker (20.), 3:0 Justin Kopsieker (40.), 4:0 Henry Steffen (42.), 5:0 Jonas Kohlmeier (50.).

Jugend E

JSG Dehme/Volmerdingsen/Wulferdingsen: Mathis Osterhage - Cem Suvak, Hasan Özdemir, Kiel Soll, Ali Zaidan, Lucas Wenzlaff, Kaan Özdemir, Till Meyer Jark, Mika Seidel, Jakob Mülke, Tom Sundermeier.

SV Kutenhausen-Todtenhausen: Julian Wolf - Bennet Schermer, Leon Grabowsky, Lucas Wetter, Vanessa Meinze, Sonja Buhrmester, Julian Niemeyer, Tim Mauritz, Gerrit Podkowik, Melvin Paulsen, Conner Brown, Jason Lee Palmer.

Tore: 1:0 Kjell Wolf (5.), 2:0 Kjell Wolf (8.), 2:1 Conner Brown (10.), 2:2 Conner Brown (12.), 3:2 Ali Zaidan (15.), 3:3 Lucas Wetter (18.), 3:4 Jason Lee Palmer (21.), 4:4 Cem Suvak (23.), 5:4 Eigentor (30.), 5:5 Conner Brown (43.), 6:5 Ali Zaidan (47.).

Jugend F

SV Weser Leteln: Vitali Weber - Leandro Schiller, Nico Hancke, Levi Jaekel, Sasa Celik, Joel Umlauf, Vitali Horn, Fabrizio Papandreo, Ibrahim Al-Warit, Ismael Al-Warit.

TuS Minderheide: Dustin Marx - Amilius Asmus, Jordi Korff, Tilmann Stieglitz, Cirspin Beyse, Karim Embaby Dokdok, Joel Rabenhorst, Julien Frohn, Richard Franz, Jannick Klippenstein.

Tore: 1:0 Crispin Beyse (3.), 2:0 Joel Rabenhorst (8.), 3:0 Crispin Beyse (12.), 3:1 Fabrizio Papandreo (15.), 4:1 Karim Embaby Dokdok (31.), 5:1 Karim Embaby Dokdok (35.).

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Kreispokal-Endspiele beim Nachwuchs: Einmal Hochspannung, zweimal klare SiegePatrick SchwemlingMinden (ps). Am Maifeiertag war der Häverstädter Sportplatz über vier Stunden lang fest in der Hand des Jugendfußballs. Nacheinander standen die Kreispokal-Endspiele der F-, E-, und D-Jugend an. Mit dem TuS Minderheide (F-Jugend), der SG Dehme/Volmerdingsen/Wulferdingsen (E-Jugend) und der SG Holzhausen/Porta jubelten am Ende jeweils Teams aus Minden, Bad Oeynhausen und Porta Westfalica.Den Anfang machten ab 11 Uhr morgens die F-Jugend-Teams vom TuS Minderheide und SV Weser Leteln. Dabei legten die „Heidjer“ los wie die Feuerwehr und schossen ein frühes 3:0 heraus, doch noch vor dem Seitenwechsel verkürzte das von Markus Jaekel trainierte Teams aus Leteln auf 1:3. Nach dem Seitenwechsel legte Minderheide jedoch noch zweimal nach und konnte damit den verdienten Erfolg einfahren. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung heraus sicherte sich das Teams vom Trainerduo Vitali Asmus und Christian Marx letztlich verdient den Sieg. „Wir sind mächtig stolz auf die Jungs. Sie haben sich das verdient“, freute sich Marx und ließ unzählige La-Ola-Wellen mit den Spielern, Fans und Eltern folgen.Das wohl spannendste Spiel des Tages folgte darauf, als sich die beiden stärksten E-Jugend-Teams SV Kutenhausen-Todtenhausen und SG Dehme/Volmerdingsen/Wulferdingsen gegenüberstanden. Bereits im ersten Durchgang taktierten beide Teams nicht und lieferten sich einen offenen Schlagabtausch - es ging hin und her, und nach den ersten 25 Minuten stand es bereits 4:4 unentschieden. Nach der Pause ging die JSG nach einem Eigentor in Führung, doch Dreifach-Torschütze Conner Brown glich für die SVKT wieder aus. Kurz vor Ende gelang den Dehmern jedoch noch der Siegtreffer. „Es ist natürlich schade, aber es war ein geiles Spiel der Mannschaft“, war SVKT-Trainer Jörg Schermer voll des Lobes und stolz auf die Leistung der Mannschaft.Zum Abschluss kam es dann zum D-Jugend-Duell zwischen dem SC Hille und der SG Holzhausen/Hausberge. Die Portaner Spielgemeinschaft spielt in der Konstellation der späteren Siegermannschaft bereits seit sechs Jahren zusammen und zeigte dies am Freitag auch eindrucksvoll. Mit 5:0 siegte die von Trainertrio Andreas Held, Carsten Lilienthal und Jens Weinberg gecoachte Mannschaft hochverdient. Bereits zur Pause führte man 2:0 und schraubte das Ergebnis mit drei Treffern nach der Pause noch auf 5:0 hoch. „Wir sind natürlich hochzufrieden mit der Leistung der Jungs. Das richtige Highlight war zuvor natürlich auch schon der Sieg im Halbfinale gegen die SVKT“, sagte Lilienthal nach dem Erfolg, während man im Lager des SC Hille zumindest einem Ehrentor nachtrauerte.Jugend DSG Holzhausen/Hausberge: Dominik Held - Torge Lillienthal, Malte Volkmann, Dominik Moskvin, Finn Lasse Kuhlmann, Marius Obenhaus, Justin Kopsieker, Henry Steffen, Leonard Fromme, Tobias Wittkugel, Timo Weinberg, Marvin Obimdi, Maik Niklas Buchholz, Julius Willenberg, Jonas Kohlmeier, Lukas Kohlmeier, Markus Feske, Maris Dittmann.SC Hille: Marco Dridiger - Kjell von Saltzen, Jan Schellenberg, Max Philip Heitkamp, Mathis Büschenfeld, Dario Luca Stöcker, Maximilian Schwenker, Joshua Foukis, Jaison Kadach, Mattis Rohlfing, Till Niermeyer, Julian Lange, Adrian Peters, Arne Röthemeier, Robin Jesse Fiestelmann, Tom Elias Wolkenhauer.Tore: 1:0 Henry Steffen (10.), 2:0 Justin Kopsieker (20.), 3:0 Justin Kopsieker (40.), 4:0 Henry Steffen (42.), 5:0 Jonas Kohlmeier (50.).Jugend EJSG Dehme/Volmerdingsen/Wulferdingsen: Mathis Osterhage - Cem Suvak, Hasan Özdemir, Kiel Soll, Ali Zaidan, Lucas Wenzlaff, Kaan Özdemir, Till Meyer Jark, Mika Seidel, Jakob Mülke, Tom Sundermeier.SV Kutenhausen-Todtenhausen: Julian Wolf - Bennet Schermer, Leon Grabowsky, Lucas Wetter, Vanessa Meinze, Sonja Buhrmester, Julian Niemeyer, Tim Mauritz, Gerrit Podkowik, Melvin Paulsen, Conner Brown, Jason Lee Palmer.Tore: 1:0 Kjell Wolf (5.), 2:0 Kjell Wolf (8.), 2:1 Conner Brown (10.), 2:2 Conner Brown (12.), 3:2 Ali Zaidan (15.), 3:3 Lucas Wetter (18.), 3:4 Jason Lee Palmer (21.), 4:4 Cem Suvak (23.), 5:4 Eigentor (30.), 5:5 Conner Brown (43.), 6:5 Ali Zaidan (47.).Jugend FSV Weser Leteln: Vitali Weber - Leandro Schiller, Nico Hancke, Levi Jaekel, Sasa Celik, Joel Umlauf, Vitali Horn, Fabrizio Papandreo, Ibrahim Al-Warit, Ismael Al-Warit.TuS Minderheide: Dustin Marx - Amilius Asmus, Jordi Korff, Tilmann Stieglitz, Cirspin Beyse, Karim Embaby Dokdok, Joel Rabenhorst, Julien Frohn, Richard Franz, Jannick Klippenstein.Tore: 1:0 Crispin Beyse (3.), 2:0 Joel Rabenhorst (8.), 3:0 Crispin Beyse (12.), 3:1 Fabrizio Papandreo (15.), 4:1 Karim Embaby Dokdok (31.), 5:1 Karim Embaby Dokdok (35.).