Zwei Schwerverletzte bei Unfall mit Streifenwagen Bei einem Verkehrsunfall mit einem Streifenwagen in Köln sind am Montagabend mehrere Menschen verletzt worden, zwei von ihnen schwer. Nach Angaben der Polizei war ein 23-jähriger Beamter mit Blaulicht und Sirene unterwegs, als er auf einer Kreuzung bei roter Ampel von rechts von einem Auto gerammt wurde. Das Fahrzeug eines 53-jährigen Mannes wurde dabei auf den Gehweg geschleudert, wo es einen Fußgänger (40) und einen Radfahrer (22) erfasste. Eine 28-Jährige rettete sich mit einem Sprung zur Seite, prallte dabei aber gegen einen Laternenmast. Der 40-Jährige und der 53-jährige Autofahrer wurden schwer verletzt.

Zwei Schwerverletzte bei Unfall mit Streifenwagen

© Daniel Karmann/dpa/Symbolbild

Bei einem Verkehrsunfall mit einem Streifenwagen in Köln sind am Montagabend mehrere Menschen verletzt worden, zwei von ihnen schwer. Nach Angaben der Polizei war ein 23-jähriger Beamter mit Blaulicht und Sirene unterwegs, als er auf einer Kreuzung bei roter Ampel von rechts von einem Auto gerammt wurde. Das Fahrzeug eines 53-jährigen Mannes wurde dabei auf den Gehweg geschleudert, wo es einen Fußgänger (40) und einen Radfahrer (22) erfasste. Eine 28-Jährige rettete sich mit einem Sprung zur Seite, prallte dabei aber gegen einen Laternenmast. Der 40-Jährige und der 53-jährige Autofahrer wurden schwer verletzt.


Links
Das Mindener Tageblatt ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.


Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema