Schüsse nach Streit: 57-Jähriger kommt zum Haftrichter Nach einem Dauerstreit soll ein 57 Jahre alter Mann am Donnerstagabend auf eine 44-jährige Frau und einen 38-Jährigen geschossen haben. Der 38-Jährige sei dabei schwer verletzt worden. Ein Hubschrauber habe ihn in ein Krankenhaus gebracht, teilte die Polizei mit. Inzwischen habe sich sein Zustand leicht stabilisiert. Der 57-Jährige sollte am Freitag einem Haftrichter vorgeführt werden. Eine Mordkommission ermittelt. Zu den Hintergründen und der Beziehung der Beteiligten zueinander gab es zunächst keine Informationen. Der Verdächtige soll auf offener Straße auf die Frau und den jüngeren Mann geschossen haben und dann in seinem Auto geflohen sein. Er wurde kurz nach der Tat festgenommen. In seinem Wagen fand sich eine scharfe Pistole - laut Polizei vermutlich die Tatwaffe. Der 57-Jährige sei bisher nicht als Waffenbesitzer registriert. Die Pistole wurde sichergestellt.
Anzeige Werbung

Schüsse nach Streit: 57-Jähriger kommt zum Haftrichter

© Sven Hoppe/dpa/Symbolbild

Nach einem Dauerstreit soll ein 57 Jahre alter Mann am Donnerstagabend auf eine 44-jährige Frau und einen 38-Jährigen geschossen haben. Der 38-Jährige sei dabei schwer verletzt worden. Ein Hubschrauber habe ihn in ein Krankenhaus gebracht, teilte die Polizei mit. Inzwischen habe sich sein Zustand leicht stabilisiert. Der 57-Jährige sollte am Freitag einem Haftrichter vorgeführt werden. Eine Mordkommission ermittelt. Zu den Hintergründen und der Beziehung der Beteiligten zueinander gab es zunächst keine Informationen.

Der Verdächtige soll auf offener Straße auf die Frau und den jüngeren Mann geschossen haben und dann in seinem Auto geflohen sein. Er wurde kurz nach der Tat festgenommen. In seinem Wagen fand sich eine scharfe Pistole - laut Polizei vermutlich die Tatwaffe. Der 57-Jährige sei bisher nicht als Waffenbesitzer registriert. Die Pistole wurde sichergestellt.


Links
Das Mindener Tageblatt ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema