ABO
Zigarettenautomat gesprengt: Tatverdächtige festgenommen Nach der Sprengung eines Zigarettenautomaten in Bergkamen (Kreis Unna) hat die Polizei zwei Tatverdächtige gefasst. Die beiden 25 und 35 Jahre alten Männer seien kurz nach der Tat im Rahmen einer Fahndung festgenommen worden, erklärten die Ermittler am späten Freitagabend. Der Automat sei durch die Sprengung vollständig zerstört worden, Einzelteile hätten auf Gehweg und Straße gelegen. Nach Polizeiangaben erbeuteten die Täter Geld und Zigaretten. Demnach hatte ein Zeuge in der Nacht zum Freitag einen lauten Knall gehört und zwei Männer beobachtet, die sich an dem Zigarettenautomaten zu schaffen machten. Er habe den Notruf gewählt und die Männer angesprochen, daraufhin seien die beiden geflohen und kurz danach von der Polizei gestellt worden. Bei einer Durchsuchung der Wohnungen der Tatverdächtigen seien Betäubungsmittel und für Sprengungen von Zigarettenautomaten typische Utensilien entdeckt worden. Wegen mangelnder Haftgründe seien die Männer wieder auf freiem Fuß.
Anzeige Werbung

Zigarettenautomat gesprengt: Tatverdächtige festgenommen

© Christophe Gateau/dpa/Symbolbild

Nach der Sprengung eines Zigarettenautomaten in Bergkamen (Kreis Unna) hat die Polizei zwei Tatverdächtige gefasst. Die beiden 25 und 35 Jahre alten Männer seien kurz nach der Tat im Rahmen einer Fahndung festgenommen worden, erklärten die Ermittler am späten Freitagabend. Der Automat sei durch die Sprengung vollständig zerstört worden, Einzelteile hätten auf Gehweg und Straße gelegen. Nach Polizeiangaben erbeuteten die Täter Geld und Zigaretten.

Demnach hatte ein Zeuge in der Nacht zum Freitag einen lauten Knall gehört und zwei Männer beobachtet, die sich an dem Zigarettenautomaten zu schaffen machten. Er habe den Notruf gewählt und die Männer angesprochen, daraufhin seien die beiden geflohen und kurz danach von der Polizei gestellt worden. Bei einer Durchsuchung der Wohnungen der Tatverdächtigen seien Betäubungsmittel und für Sprengungen von Zigarettenautomaten typische Utensilien entdeckt worden. Wegen mangelnder Haftgründe seien die Männer wieder auf freiem Fuß.


Links
Das Mindener Tageblatt ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2023
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema