ABO
Vantage Towers erlöst dank neuer Mietverträge mehr Neue Mietverträge haben dem Vodafone-Funkturmbetreiber Vantage Towers zu mehr Umsatz verholfen. In den ersten neun Monaten des bis Ende März laufenden Geschäftsjahres stieg der Erlös ohne Durchleitungseinnahmen verglichen mit dem Vorjahreszeitraum um 3,1 Prozent auf 746 Millionen Euro, wie das im MDax notierte Unternehmen am Dienstag in Düsseldorf mitteilte. Bei den sogenannten Durchleitungseinnahmen werden Investitionen von Vantage Towers für die Aufrüstung der Standorte verrechnet. Weil Mieter damit letztlich ihre Investitionskosten begleichen und kein neuer Umsatz generiert wird, klammert das Unternehmen die Beträge bei seinem Konzernerlös aus. Das Unternehmen profitierte nach eigenen Angaben vor allem von Erlösen aus Nicht-Vodafone-Verträgen. Zudem verzeichnete Vantage Towers bei Energie- und anderen Erlösen einen deutlichen Anstieg. Für das Gesamtjahr bestätigte Konzernchef Vivek Badrinath die Prognose. So will der Manager ohne Durchleitungsmaßnahmen einen Erlös von 0,995 bis 1,01 Milliarden Euro schaffen. Die Marge des operativen Ergebnisses vor Zinsen, Steuern und Abschreibung nach Leasingkosten (Ebitda AL) solle weitgehend stabil bleiben.
Anzeige Werbung

Vantage Towers erlöst dank neuer Mietverträge mehr

Neue Mietverträge haben dem Vodafone-Funkturmbetreiber Vantage Towers zu mehr Umsatz verholfen. In den ersten neun Monaten des bis Ende März laufenden Geschäftsjahres stieg der Erlös ohne Durchleitungseinnahmen verglichen mit dem Vorjahreszeitraum um 3,1 Prozent auf 746 Millionen Euro, wie das im MDax notierte Unternehmen am Dienstag in Düsseldorf mitteilte. Bei den sogenannten Durchleitungseinnahmen werden Investitionen von Vantage Towers für die Aufrüstung der Standorte verrechnet. Weil Mieter damit letztlich ihre Investitionskosten begleichen und kein neuer Umsatz generiert wird, klammert das Unternehmen die Beträge bei seinem Konzernerlös aus.

Das Unternehmen profitierte nach eigenen Angaben vor allem von Erlösen aus Nicht-Vodafone-Verträgen. Zudem verzeichnete Vantage Towers bei Energie- und anderen Erlösen einen deutlichen Anstieg.

Für das Gesamtjahr bestätigte Konzernchef Vivek Badrinath die Prognose. So will der Manager ohne Durchleitungsmaßnahmen einen Erlös von 0,995 bis 1,01 Milliarden Euro schaffen. Die Marge des operativen Ergebnisses vor Zinsen, Steuern und Abschreibung nach Leasingkosten (Ebitda AL) solle weitgehend stabil bleiben.

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema