Unfall nach gesundheitlichem Notfall: 75-Jähriger stirbt Ein 75 Jahre alter Autofahrer ist auf der A40 bei Mülheim an der Ruhr gegen die Betonschutzmauer gefahren und gestorben. Seine 77 Jahre alte Ehefrau und Beifahrerin verletzte sich leicht, wie die Polizei mitteilte. Der Mann hatte demnach am Samstag nach einem gesundheitlichen Notfall die Kontrolle über sein Auto verloren. Der Wagen fuhr gegen die Betonmauer, wurde in die Böschung geschleudert und blieb schließlich auf dem rechten Fahrstreifen stehen. Ersthelfer retteten das ältere Ehepaar nach Angaben der Feuerwehr aus dem Auto und führten bei dem Mann Reanimationsmaßnahmen durch. Der 75-Jährige starb jedoch später im Krankenhaus, so die Polizei. Die Autobahn wurde zeitweise vollständig gesperrt. Dabei kam es zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen, so die Feuerwehr.
Anzeige Werbung

Unfall nach gesundheitlichem Notfall: 75-Jähriger stirbt

© Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Ein 75 Jahre alter Autofahrer ist auf der A40 bei Mülheim an der Ruhr gegen die Betonschutzmauer gefahren und gestorben. Seine 77 Jahre alte Ehefrau und Beifahrerin verletzte sich leicht, wie die Polizei mitteilte. Der Mann hatte demnach am Samstag nach einem gesundheitlichen Notfall die Kontrolle über sein Auto verloren. Der Wagen fuhr gegen die Betonmauer, wurde in die Böschung geschleudert und blieb schließlich auf dem rechten Fahrstreifen stehen.

Ersthelfer retteten das ältere Ehepaar nach Angaben der Feuerwehr aus dem Auto und führten bei dem Mann Reanimationsmaßnahmen durch. Der 75-Jährige starb jedoch später im Krankenhaus, so die Polizei. Die Autobahn wurde zeitweise vollständig gesperrt. Dabei kam es zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen, so die Feuerwehr.


Links
Das Mindener Tageblatt ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema