Düsseldorf Unbekannte sollen Obdachlosem Wodka eingeflößt haben Unbekannte sollen in der Düsseldorfer Altstadt einem Obdachlosen (50) so viel Wodka eingeflößt haben, dass er in Lebensgefahr geriet. Nach dpa-Informationen hatte der Mann rund 5 Promille, als er von Rettungskräften reanimiert wurde. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, war der Mann am vergangenen Dienstagabend gefunden worden. Es hätten sich Hinweise ergeben, dass «sich zuvor mehrere Personen eng um den Obdachlosen scharten und ihm offensichtlich Alkohol aus einer Flasche einflößten», so die Polizei. Der Zustand des 50-Jährigen sei noch immer kritisch. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und sucht Zeugen.
Anzeige Werbung
Düsseldorf

Unbekannte sollen Obdachlosem Wodka eingeflößt haben

© Jens Büttner/ZB/dpa/Symbolbild

Unbekannte sollen in der Düsseldorfer Altstadt einem Obdachlosen (50) so viel Wodka eingeflößt haben, dass er in Lebensgefahr geriet. Nach dpa-Informationen hatte der Mann rund 5 Promille, als er von Rettungskräften reanimiert wurde.

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, war der Mann am vergangenen Dienstagabend gefunden worden. Es hätten sich Hinweise ergeben, dass «sich zuvor mehrere Personen eng um den Obdachlosen scharten und ihm offensichtlich Alkohol aus einer Flasche einflößten», so die Polizei. Der Zustand des 50-Jährigen sei noch immer kritisch.

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und sucht Zeugen.


Links
Das Mindener Tageblatt ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema