A2-Unfall: Eine Tote und zwei Schwerverletzte in Kleinwagen Bei einem Autobahn-Unfall auf der A2 bei Rheda-Wiedenbrück (Kreis Gütersloh) haben in einem Kleinwagen eine Frau tödliche und zwei weitere Insassen schwere Verletzungen erlitten. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei kollidierten in der Nacht zum Donnerstag auf der mittleren Fahrspur zunächst ein Auto und der Kleinwagen, der daraufhin auf die rechte Fahrspur geriet und einen Lastwagen touchierte. Der Kleinwagen überschlug sich und blieb schließlich auf dem Dach im Grünstreifen neben der Fahrplan liegen. Eine 55-jährige Frau, die im Kleinwagen auf einem Rücksitz saß, erlitt so schwere Verletzungen, dass sie noch am Unfallort starb. Den 26-jährigen schwer verletzten Fahrer flogen Rettungskräfte mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus. Die 61-jährige Beifahrerin wurde ebenfalls schwer verletzt und mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Alle drei Insassen des Kleinwagens kommen aus Herford. Der 26-jährige Fahrer des anderen Autos wurde leicht verletzt. Zwei Unfallseelsorger kümmerten sich vor Ort um die anwesenden Personen. Die A2 war Richtung Hannover für die Unfallaufnahme und die Reinigung der Fahrbahn bis zum späten Donnerstagvormittag voll gesperrt.

A2-Unfall: Eine Tote und zwei Schwerverletzte in Kleinwagen

© Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Bei einem Autobahn-Unfall auf der A2 bei Rheda-Wiedenbrück (Kreis Gütersloh) haben in einem Kleinwagen eine Frau tödliche und zwei weitere Insassen schwere Verletzungen erlitten. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei kollidierten in der Nacht zum Donnerstag auf der mittleren Fahrspur zunächst ein Auto und der Kleinwagen, der daraufhin auf die rechte Fahrspur geriet und einen Lastwagen touchierte. Der Kleinwagen überschlug sich und blieb schließlich auf dem Dach im Grünstreifen neben der Fahrplan liegen.

Eine 55-jährige Frau, die im Kleinwagen auf einem Rücksitz saß, erlitt so schwere Verletzungen, dass sie noch am Unfallort starb. Den 26-jährigen schwer verletzten Fahrer flogen Rettungskräfte mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus. Die 61-jährige Beifahrerin wurde ebenfalls schwer verletzt und mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Alle drei Insassen des Kleinwagens kommen aus Herford. Der 26-jährige Fahrer des anderen Autos wurde leicht verletzt. Zwei Unfallseelsorger kümmerten sich vor Ort um die anwesenden Personen.

Die A2 war Richtung Hannover für die Unfallaufnahme und die Reinigung der Fahrbahn bis zum späten Donnerstagvormittag voll gesperrt.


Links
Das Mindener Tageblatt ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.


Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema