Streit eskaliert: Mann durch Messerstiche schwer verletzt Bei einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern in einem Mehrfamilienhaus in Münster ist ein 28-Jähriger durch mehrere Messerstiche schwer verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen entwickelte sich ein Streit zwischen den beiden, in dessen Verlauf der ebenfalls 28 Jahre alte Tatverdächtige das Opfer angegriffen haben soll, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag gemeinsam mitteilten. Ein Zeuge sei durch Hilferufe auf die Situation am Donnerstagabend aufmerksam geworden, habe den Beschuldigten festgehalten und die Polizei alarmiert. Rettungskräfte brachten den Schwerverletzten in ein Krankenhaus. Lebensgefahr habe nicht bestanden, hieß es weiter. Die Polizei nahm den Tatverdächtigen noch im Haus fest. Eine Mordkommission ermittelt.

Streit eskaliert: Mann durch Messerstiche schwer verletzt

© Fernando Gutierrez-Juarez/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Bei einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern in einem Mehrfamilienhaus in Münster ist ein 28-Jähriger durch mehrere Messerstiche schwer verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen entwickelte sich ein Streit zwischen den beiden, in dessen Verlauf der ebenfalls 28 Jahre alte Tatverdächtige das Opfer angegriffen haben soll, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag gemeinsam mitteilten.

Ein Zeuge sei durch Hilferufe auf die Situation am Donnerstagabend aufmerksam geworden, habe den Beschuldigten festgehalten und die Polizei alarmiert. Rettungskräfte brachten den Schwerverletzten in ein Krankenhaus. Lebensgefahr habe nicht bestanden, hieß es weiter. Die Polizei nahm den Tatverdächtigen noch im Haus fest. Eine Mordkommission ermittelt.


Links
Das Mindener Tageblatt ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema