Stadthalle in Kreuztal abgebrannt: Drei Schulen evakuiert Die Stadthalle in Kreuztal in der Nähe von Siegen ist abgebrannt. Das Feuer sei am Montagvormittag vermutlich durch Arbeiten am Dach ausgebrochen, teilte die Polizei in Siegen-Wittgenstein auf Anfrage mit. Die Feuerwehr sei mit einem Großaufgebot auch aus den umliegenden Orten ausgerückt und habe den gegen 11.30 Uhr gemeldeten Brand mittlerweile unter Kontrolle. «Das Gebäude ist einsturzgefährdet», sagte eine Polizeisprecherin der Deutschen Presse-Agentur. Wegen des Feuers mussten drei umliegende Schulen - ein Gymnasium, eine Gesamtschule und eine Realschule - evakuiert werden. Wie die Polizei am Nachmittag mitteilte, wurden sieben Personen meizinisch untersucht, es gab zwei Verletzte: einen Feuerwehrmann und ein Mädchen. «Ich bin tief erschüttert über das Ausmaß des gesamten Brandes», sagte Kreuztals Bürgermeister Walter Kiß der «Siegener Zeitung» am Montag. Das einzige Positive sei, dass die Schulen rechtzeitig evakuiert werden konnten. Die Stadthalle war den Angaben zufolge gerade erst saniert worden. «Wir waren kurz vor der Fertigstellung. Wenn man das jetzt sieht, könnte man heulen», sagte Kiß vor Ort. Nach Informationen der Zeitung sollten die Überreste der Stadthalle noch am Nachmittag abgerissen werden, um an sämtliche Glutherde gelangen zu können. Auch die evakuierten Schulgebäude sollten vorerst gesperrt werden. Die Höhe des Sachschaden war zunächst nichts bekannt.
Anzeige Werbung

Stadthalle in Kreuztal abgebrannt: Drei Schulen evakuiert

© Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Die Stadthalle in Kreuztal in der Nähe von Siegen ist abgebrannt. Das Feuer sei am Montagvormittag vermutlich durch Arbeiten am Dach ausgebrochen, teilte die Polizei in Siegen-Wittgenstein auf Anfrage mit. Die Feuerwehr sei mit einem Großaufgebot auch aus den umliegenden Orten ausgerückt und habe den gegen 11.30 Uhr gemeldeten Brand mittlerweile unter Kontrolle. «Das Gebäude ist einsturzgefährdet», sagte eine Polizeisprecherin der Deutschen Presse-Agentur.

Wegen des Feuers mussten drei umliegende Schulen - ein Gymnasium, eine Gesamtschule und eine Realschule - evakuiert werden. Wie die Polizei am Nachmittag mitteilte, wurden sieben Personen meizinisch untersucht, es gab zwei Verletzte: einen Feuerwehrmann und ein Mädchen.

«Ich bin tief erschüttert über das Ausmaß des gesamten Brandes», sagte Kreuztals Bürgermeister Walter Kiß der «Siegener Zeitung» am Montag. Das einzige Positive sei, dass die Schulen rechtzeitig evakuiert werden konnten. Die Stadthalle war den Angaben zufolge gerade erst saniert worden. «Wir waren kurz vor der Fertigstellung. Wenn man das jetzt sieht, könnte man heulen», sagte Kiß vor Ort.

Nach Informationen der Zeitung sollten die Überreste der Stadthalle noch am Nachmittag abgerissen werden, um an sämtliche Glutherde gelangen zu können. Auch die evakuierten Schulgebäude sollten vorerst gesperrt werden. Die Höhe des Sachschaden war zunächst nichts bekannt.

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema