ABO
Viersen Sieben Verletzte bei Brand in Mehrfamilienhaus Bei einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus in Nettetal (Kreis Viersen) sind sieben Menschen verletzt worden. Das Feuer sei am Sonntagmorgen aus bislang unbekannter Ursache im Schlafzimmer der Wohnung im 1. Obergeschoss ausgebrochen, teilte die Polizei mit. Sieben der insgesamt zehn Bewohner des Hauses seien mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gekommen. Bis auf die Brandwohnung sind die übrigen vier Wohnungen den Angaben zufolge aber weiter bewohnbar.
Anzeige Werbung
Viersen

Sieben Verletzte bei Brand in Mehrfamilienhaus

Blaulichter leuchten auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr. © Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Bei einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus in Nettetal (Kreis Viersen) sind sieben Menschen verletzt worden. Das Feuer sei am Sonntagmorgen aus bislang unbekannter Ursache im Schlafzimmer der Wohnung im 1. Obergeschoss ausgebrochen, teilte die Polizei mit. Sieben der insgesamt zehn Bewohner des Hauses seien mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gekommen. Bis auf die Brandwohnung sind die übrigen vier Wohnungen den Angaben zufolge aber weiter bewohnbar.


Links
Das Mindener Tageblatt ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2023
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema