Testspiel Schalke verpasst Sieg: 0:0 gegen US Salernitana Der FC Schalke 04 hat im ersten echten Härtetest der Vorbereitung auf die neue Saison in der Fußball-Bundesliga einen Sieg verpasst. Das Team des neuen Trainers Frank Kramer war im Duell mit dem italienischen Erstligisten US Salernitana am Mittwoch in Wörgl zwar das aktivere Team, vergab beim 0:0 aber die wenigen Chancen. Beim Aufsteiger, der derzeit ein Trainingslager in Mittersill bestreitet, gab der von Sampdoria Genua verpflichtete japanische Abwehrchef Maya Yoshida sein Startelf-Debüt. In der zweiten Halbzeit kam eine komplett andere Elf zum Einsatz. Das Team aus Salerno musste den ehemalige Bayern-Star Franck Ribéry nach wenigen Minuten angeschlagen auswechseln. Für Schalke war es nach den Duellen mit dem VfB Hüls (14:0), Blau-Weiß Lohne (7:0), dem SC Verl (1:0) und dem SV Meppen (1:3) bereits das fünfte Testspiel.
Anzeige Werbung
Testspiel

Schalke verpasst Sieg: 0:0 gegen US Salernitana

© Tim Rehbein/dpa

Der FC Schalke 04 hat im ersten echten Härtetest der Vorbereitung auf die neue Saison in der Fußball-Bundesliga einen Sieg verpasst. Das Team des neuen Trainers Frank Kramer war im Duell mit dem italienischen Erstligisten US Salernitana am Mittwoch in Wörgl zwar das aktivere Team, vergab beim 0:0 aber die wenigen Chancen.

Beim Aufsteiger, der derzeit ein Trainingslager in Mittersill bestreitet, gab der von Sampdoria Genua verpflichtete japanische Abwehrchef Maya Yoshida sein Startelf-Debüt. In der zweiten Halbzeit kam eine komplett andere Elf zum Einsatz.

Das Team aus Salerno musste den ehemalige Bayern-Star Franck Ribéry nach wenigen Minuten angeschlagen auswechseln. Für Schalke war es nach den Duellen mit dem VfB Hüls (14:0), Blau-Weiß Lohne (7:0), dem SC Verl (1:0) und dem SV Meppen (1:3) bereits das fünfte Testspiel.


Links
Das Mindener Tageblatt ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema