Räuber mit Hämmern überfallen Kiosk: Mit Beute entkommen Zwei mit Hämmern bewaffnete Räuber haben in Hagen einen Kiosk überfallen und sind mit der Tageseinnahme entkommen. Die Polizei fahndet nach den bei der Tat dunkel gekleideten Männern, wie sie am Montag mitteilte. Der 27 Jahre alte Kioskbesitzer blieb unverletzt. Laut Polizeibericht war der 27-Jährige am späten Freitagabend kurz vor Mitternacht gerade dabei, die Einnahmen zu zählen, als die beiden Räuber in den Verkaufsraum kamen und lautstark mit ihren Hämmern auf den Tresen schlugen. Einer der beiden habe den Inhaber mit erhobenem Hammer in die Ecke gedrängt und in die Kasse gegriffen. Dann seien die beiden Täter in verschiedene Richtungen geflohen.
Anzeige Werbung

Räuber mit Hämmern überfallen Kiosk: Mit Beute entkommen

© Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Zwei mit Hämmern bewaffnete Räuber haben in Hagen einen Kiosk überfallen und sind mit der Tageseinnahme entkommen. Die Polizei fahndet nach den bei der Tat dunkel gekleideten Männern, wie sie am Montag mitteilte. Der 27 Jahre alte Kioskbesitzer blieb unverletzt. Laut Polizeibericht war der 27-Jährige am späten Freitagabend kurz vor Mitternacht gerade dabei, die Einnahmen zu zählen, als die beiden Räuber in den Verkaufsraum kamen und lautstark mit ihren Hämmern auf den Tresen schlugen. Einer der beiden habe den Inhaber mit erhobenem Hammer in die Ecke gedrängt und in die Kasse gegriffen. Dann seien die beiden Täter in verschiedene Richtungen geflohen.


Links
Das Mindener Tageblatt ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.


Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema