Polizei stoppt frisiertes 188-PS-Motorrad Eine Menge Ärger mit der Justiz bekommt ein 25-jähriger Motorradfahrer, der am Freitag in Hagen bei einer Verkehrskontrolle gestoppt wurde. Er sei angehalten worden, weil er zu schnell fuhr, hieß es am Samstag in einer Polizeimitteilung. Dann stellte sich heraus, dass die Maschine wegen Manipulationen am Auspuff viel zu laut war. Einen Führerschein für die hoch motorisierte 188-PS-Maschine konnte der Mann nicht vorweisen - er hatte nur eine Fahrerlaubnis für deutlich schwächere 46-PS-Maschinen. Schließlich fiel auch noch ein Drogentest positiv aus. Es gab eine Blutprobe, eine Anzeige und die Maschine muss vorerst in der Garage bleiben, teilte die Hagener Polizei mit.

Polizei stoppt frisiertes 188-PS-Motorrad

© Guido Kirchner/dpa/Symbolbild

Eine Menge Ärger mit der Justiz bekommt ein 25-jähriger Motorradfahrer, der am Freitag in Hagen bei einer Verkehrskontrolle gestoppt wurde. Er sei angehalten worden, weil er zu schnell fuhr, hieß es am Samstag in einer Polizeimitteilung. Dann stellte sich heraus, dass die Maschine wegen Manipulationen am Auspuff viel zu laut war. Einen Führerschein für die hoch motorisierte 188-PS-Maschine konnte der Mann nicht vorweisen - er hatte nur eine Fahrerlaubnis für deutlich schwächere 46-PS-Maschinen. Schließlich fiel auch noch ein Drogentest positiv aus. Es gab eine Blutprobe, eine Anzeige und die Maschine muss vorerst in der Garage bleiben, teilte die Hagener Polizei mit.


Links
Das Mindener Tageblatt ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema