Oberbergischer Kreis Motorrad fährt in Gegenverkehr - eine Schwerverletzte Eine 33 Jahre alte Motorradfahrerin ist bei Radevormwald im Oberbergischen Kreis in den Gegenverkehr gefahren und dabei schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, geriet die Motorradfahrerin am Montagabend aus noch ungeklärter Ursache in einer Rechtskurve in den Gegenverkehr und prallte dort mit dem Auto einer 58-Jährigen zusammen. Die 33-Jährige wurde über die Leitplanke geschleudert und erlitt schwere Verletzungen. Sie musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Die Autofahrerin erlitt leichte Verletzungen. Wie die Polizei weiter mitteilte, sei ein erheblicher Sachschaden an den Fahrzeugen entstanden.
Anzeige Werbung
Oberbergischer Kreis

Motorrad fährt in Gegenverkehr - eine Schwerverletzte

© Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Eine 33 Jahre alte Motorradfahrerin ist bei Radevormwald im Oberbergischen Kreis in den Gegenverkehr gefahren und dabei schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, geriet die Motorradfahrerin am Montagabend aus noch ungeklärter Ursache in einer Rechtskurve in den Gegenverkehr und prallte dort mit dem Auto einer 58-Jährigen zusammen. Die 33-Jährige wurde über die Leitplanke geschleudert und erlitt schwere Verletzungen. Sie musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Die Autofahrerin erlitt leichte Verletzungen. Wie die Polizei weiter mitteilte, sei ein erheblicher Sachschaden an den Fahrzeugen entstanden.


Links
Das Mindener Tageblatt ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema