Medien: Köln hat Interesse an Ex-Düsseldorfer Ayhan Der 1. FC Köln erwägt offenbar, Kaan Ayhan zurück in die Fußball-Bundesliga zu holen. Nach Informationen des «Kölner Stadt-Anzeiger» ist der türkische Nationalspieler die Alternative für die vorgesehene Verpflichtung eines Abwehrspielers. Bei Wunschkandidat Julian Chabot haken wohl die Verhandlung mit dessen Verein Sampdoria Genua. Der gebürtige Gelsenkirchener Ayhan (27) spielte in der Bundesliga für den FC Schalke 04, Eintracht Frankfurt und Fortuna Düsseldorf und wechselte im Sommer 2020 zu Sassuolo Calcio in die italienische Serie A. Der FC hatte im Winter mit Rafael Czichos (Chicago Fire), Jorge Meré (CF America) und Sava Cestic (HNK Rijeka) gleich drei Innenverteidiger abgegeben und hat mit Luca Kilian und Timo Hübers nur noch deren zwei im Kader.

Medien: Köln hat Interesse an Ex-Düsseldorfer Ayhan

© Ozan Kose/AFP Pool/dpa/Archivbild

Der 1. FC Köln erwägt offenbar, Kaan Ayhan zurück in die Fußball-Bundesliga zu holen. Nach Informationen des «Kölner Stadt-Anzeiger» ist der türkische Nationalspieler die Alternative für die vorgesehene Verpflichtung eines Abwehrspielers. Bei Wunschkandidat Julian Chabot haken wohl die Verhandlung mit dessen Verein Sampdoria Genua.

Der gebürtige Gelsenkirchener Ayhan (27) spielte in der Bundesliga für den FC Schalke 04, Eintracht Frankfurt und Fortuna Düsseldorf und wechselte im Sommer 2020 zu Sassuolo Calcio in die italienische Serie A. Der FC hatte im Winter mit Rafael Czichos (Chicago Fire), Jorge Meré (CF America) und Sava Cestic (HNK Rijeka) gleich drei Innenverteidiger abgegeben und hat mit Luca Kilian und Timo Hübers nur noch deren zwei im Kader.


Links
Das Mindener Tageblatt ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema