Medien: BVB-Scout Pilawa soll Hertha-Sportdirektor werden Borussia Dortmunds Chefscout Markus Pilawa soll neuer Sportdirektor bei Hertha BSC werden. Wie die Zeitungen des «Berliner Verlags» und der «Kicker» am Donnerstag berichten, ist der 42-Jährige Top-Kandidat auf die Nachfolge von Arne Friedrich, der den Berliner Fußball-Bundesligisten im Sommer nach gut zweieinhalb Jahren wieder verlässt. Pilawa ist seit zehn Jahren beim BVB tätig, zuvor war er beim VfL Bochum als Scout angestellt. Herthas Sport-Geschäftsführer Fredi Bobic merkte am Donnerstag auf der Pressekonferenz vor dem Bundesliga-Spiel gegen Eintracht Frankfurt an, dass er Pilawa nicht persönlich getroffen habe. «Ich weiß, dass er BVB-Kaderplaner ist. Persönlich bin ich ihm noch nie begegnet. Das war eine interessante Geschichte, die ich heute gelesen habe», meinte Bobic zu den Berichten. Der frühere Nationalspieler Friedrich hatte die Rolle des Sportdirektors vor gut einem Jahr nach der Trennung von Geschäftsführer Michael Preetz übernommen. Ende 2019 war er vom damaligen Trainer Jürgen Klinsmann als sogenannter Performance Manager zur Hertha geholt worden.
Anzeige Werbung

Medien: BVB-Scout Pilawa soll Hertha-Sportdirektor werden

Borussia Dortmunds Chefscout Markus Pilawa soll neuer Sportdirektor bei Hertha BSC werden. Wie die Zeitungen des «Berliner Verlags» und der «Kicker» am Donnerstag berichten, ist der 42-Jährige Top-Kandidat auf die Nachfolge von Arne Friedrich, der den Berliner Fußball-Bundesligisten im Sommer nach gut zweieinhalb Jahren wieder verlässt. Pilawa ist seit zehn Jahren beim BVB tätig, zuvor war er beim VfL Bochum als Scout angestellt.

Herthas Sport-Geschäftsführer Fredi Bobic merkte am Donnerstag auf der Pressekonferenz vor dem Bundesliga-Spiel gegen Eintracht Frankfurt an, dass er Pilawa nicht persönlich getroffen habe. «Ich weiß, dass er BVB-Kaderplaner ist. Persönlich bin ich ihm noch nie begegnet. Das war eine interessante Geschichte, die ich heute gelesen habe», meinte Bobic zu den Berichten.

Der frühere Nationalspieler Friedrich hatte die Rolle des Sportdirektors vor gut einem Jahr nach der Trennung von Geschäftsführer Michael Preetz übernommen. Ende 2019 war er vom damaligen Trainer Jürgen Klinsmann als sogenannter Performance Manager zur Hertha geholt worden.


Links
Das Mindener Tageblatt ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.


Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema