ABO
Maskenverweigerer will Polizisten mit Drogen bestechen Ein Maskenverweigerer hat im Dortmunder Hauptbahnhof vergeblich versucht, Polizisten mit Drogen zu bestechen. Wie die Bundespolizei am Mittwoch mitteilte, hatten die Beamten den 19-Jährigen angehalten, weil er keinen Mund-Nasen-Schutz trug. Bei der Kontrolle habe er sich laut Polizei nervös verhalten. In seinen Hosentaschen fanden die Beamten Amphetamine. Daraufhin habe der Mann angeboten ihnen die Drogen zu schenken, wenn sie ihn dafür gehen lassen würden. Als die Polizisten nicht darauf eingingen, sei der Verdächtige immer aggressiver geworden, so dass sie ihn mit zur Wache nahmen. Die Polizei leitete ein Strafverfahren gegen ihn ein.
Anzeige Werbung

Maskenverweigerer will Polizisten mit Drogen bestechen

© Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Ein Maskenverweigerer hat im Dortmunder Hauptbahnhof vergeblich versucht, Polizisten mit Drogen zu bestechen. Wie die Bundespolizei am Mittwoch mitteilte, hatten die Beamten den 19-Jährigen angehalten, weil er keinen Mund-Nasen-Schutz trug. Bei der Kontrolle habe er sich laut Polizei nervös verhalten. In seinen Hosentaschen fanden die Beamten Amphetamine. Daraufhin habe der Mann angeboten ihnen die Drogen zu schenken, wenn sie ihn dafür gehen lassen würden. Als die Polizisten nicht darauf eingingen, sei der Verdächtige immer aggressiver geworden, so dass sie ihn mit zur Wache nahmen. Die Polizei leitete ein Strafverfahren gegen ihn ein.


Links
Das Mindener Tageblatt ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.


Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2023
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema