Mann bedroht Menschen mit Samuraischwert Ein 45-Jähriger soll in Gelsenkirchen mehrere Menschen auf der Straße mit einem Samuraischwert bedroht haben. Erst als die alarmierten Beamten die Dienstwaffe zogen, ließ der Mann das Schwert fallen und legte sich auf den Boden, wie die Polizei am Montag mitteilte. Der 45-Jährige habe am Samstagabend drei Menschen verfolgt und bedroht, mit denen er am Vortag Streit gehabt habe, hieß es weiter. Die Hintergründe des Streits seien noch unklar, teilte die Polizei mit. Auch unbeteiligten Verkehrsteilnehmern habe er gedroht und den Verkehr behindert. Der 45-Jährige sei nach dem Vorfall in ein Krankenhaus gebracht worden, wo er psychologisch betreut werde, sagte eine Sprecherin.
Anzeige Werbung

Mann bedroht Menschen mit Samuraischwert

Ein 45-Jähriger soll in Gelsenkirchen mehrere Menschen auf der Straße mit einem Samuraischwert bedroht haben. Erst als die alarmierten Beamten die Dienstwaffe zogen, ließ der Mann das Schwert fallen und legte sich auf den Boden, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Der 45-Jährige habe am Samstagabend drei Menschen verfolgt und bedroht, mit denen er am Vortag Streit gehabt habe, hieß es weiter. Die Hintergründe des Streits seien noch unklar, teilte die Polizei mit. Auch unbeteiligten Verkehrsteilnehmern habe er gedroht und den Verkehr behindert.

Der 45-Jährige sei nach dem Vorfall in ein Krankenhaus gebracht worden, wo er psychologisch betreut werde, sagte eine Sprecherin.


Links
Das Mindener Tageblatt ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema