Leichtes Spiel bei Impfpass-Fakes: Personalausweis vergessen Gleich zweimal leichtes Spiel hatte die Polizei im Ruhrgebiet am Montag wegen mutmaßlichen Impfpass-Fälschungen. In Schwerte war eine Frau aus einer Apotheke geflüchtet, nachdem die Apothekerin den zur Digitalisierung vorgelegten Impfpass als gefälscht entlarvt hatte. «Dumm gelaufen: Sie hatte an Ort und Stelle ihren Personalausweis vergessen», so die Polizei am Dienstag in einer Mitteilung zu dem Vorfall. Die Polizei habe der 30-Jährigen sofort einen Besuch abgestattet und ermittele nun. In Unna hatte sich der Besitzer eines laut Polizei gefälschten Impfpasses ebenfalls schon vor Eintreffen der Beamten aus einer Apotheke entfernt. Eine Mitarbeiterin dort war auf eine falsche Chargennummer gestoßen und hatte die Polizei eingeschaltet. Allerdings hatte der Flüchtige Kopien seiner Krankenkassenkarte und des Personalausweises zurückgelassen, so dass die Polizei ein Strafverfahren einleiten konnte.

Leichtes Spiel bei Impfpass-Fakes: Personalausweis vergessen

© Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Gleich zweimal leichtes Spiel hatte die Polizei im Ruhrgebiet am Montag wegen mutmaßlichen Impfpass-Fälschungen. In Schwerte war eine Frau aus einer Apotheke geflüchtet, nachdem die Apothekerin den zur Digitalisierung vorgelegten Impfpass als gefälscht entlarvt hatte. «Dumm gelaufen: Sie hatte an Ort und Stelle ihren Personalausweis vergessen», so die Polizei am Dienstag in einer Mitteilung zu dem Vorfall. Die Polizei habe der 30-Jährigen sofort einen Besuch abgestattet und ermittele nun.

In Unna hatte sich der Besitzer eines laut Polizei gefälschten Impfpasses ebenfalls schon vor Eintreffen der Beamten aus einer Apotheke entfernt. Eine Mitarbeiterin dort war auf eine falsche Chargennummer gestoßen und hatte die Polizei eingeschaltet. Allerdings hatte der Flüchtige Kopien seiner Krankenkassenkarte und des Personalausweises zurückgelassen, so dass die Polizei ein Strafverfahren einleiten konnte.


Links
Das Mindener Tageblatt ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema