Leiche bei Löscharbeiten in Dachwohnung entdeckt Bei Löscharbeiten in einem Mehrfamilienhaus in Paderborn ist die Feuerwehr auf eine Leiche gestoßen. Die Identität der Person sei noch unklar, ebenso wie die Ursache für das Feuer. Kriminalbeamte untersuchten am Freitag weiter den beschlagnahmten Brandort, berichtete die Feuerwehr. Das Feuer war am Vorabend in der Dachgeschosswohnung ausgebrochen. Als die Einsatzkräfte eintrafen, schlugen bereits Flammen aus den Fenstern der Wohnung. Rund 25 Bewohner hatten sich unverletzt aus dem noch neuen Haus in Sicherheit bringen können. Als das Feuer unter dem Dach gelöscht war, entdeckten die Einsatzkräfte die Leiche in der stark verqualmten Wohnung, die völlig ausbrannte und einsturzgefährdet ist. Auch das Dach und die darauf installierte Solaranlage wurden erheblich beschädigt. «Das Haus ist derzeit nicht bewohnbar.» Feuerwehr und Ordnungsamt betreuten die Bewohner, die in einem Paderborner Hotel untergebracht wurden. Die Ermittlungen zur Brandursache und zur Identifizierung des Leichnams dauerten an.

Leiche bei Löscharbeiten in Dachwohnung entdeckt

© David Inderlied/dpa/Symbolbild

Bei Löscharbeiten in einem Mehrfamilienhaus in Paderborn ist die Feuerwehr auf eine Leiche gestoßen. Die Identität der Person sei noch unklar, ebenso wie die Ursache für das Feuer. Kriminalbeamte untersuchten am Freitag weiter den beschlagnahmten Brandort, berichtete die Feuerwehr. Das Feuer war am Vorabend in der Dachgeschosswohnung ausgebrochen. Als die Einsatzkräfte eintrafen, schlugen bereits Flammen aus den Fenstern der Wohnung.

Rund 25 Bewohner hatten sich unverletzt aus dem noch neuen Haus in Sicherheit bringen können. Als das Feuer unter dem Dach gelöscht war, entdeckten die Einsatzkräfte die Leiche in der stark verqualmten Wohnung, die völlig ausbrannte und einsturzgefährdet ist. Auch das Dach und die darauf installierte Solaranlage wurden erheblich beschädigt. «Das Haus ist derzeit nicht bewohnbar.»

Feuerwehr und Ordnungsamt betreuten die Bewohner, die in einem Paderborner Hotel untergebracht wurden. Die Ermittlungen zur Brandursache und zur Identifizierung des Leichnams dauerten an.


Links
Das Mindener Tageblatt ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.


Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema