Köln greift Europa League an: Baumgart will «Vollgas» Nach der sicheren Qualifikation für die Conference League will Trainer Steffen Baumgart mit dem 1. FC Köln zum Abschluss der Saison in der Fußball-Bundesliga noch in die Europa League aufrücken. «Einfach Vollgas nach vorne» laute das Motto für das Spiel beim abstiegsbedrohten VfB Stuttgart am Samstag (15.30 Uhr/Sky). Köln ist zwar auf Schützenhilfe angewiesen, «aber was wir in der Hand haben, ist die eigene Leistung», sagte Baumgart: «Wir werden alles dransetzen, das Spiel zu gewinnen, um vielleicht noch Platz sechs zu erreichen.» Eine besondere Ansprache an die Mannschaft plane er aber nicht, versicherte der Coach. «Der Steffen weiß heute noch nicht, was er am Samstag erzählt», sagte er lachend: «Ich habe noch nie einen Zettel für die Ansprache gehabt. Manchmal weiß ich zwei Minuten vorher noch nicht, was ich sagen werden. Manchmal kommt was Gutes dabei raus, manchmal klappt es nicht ganz so gut.» Unabhängig vom Ausgang des Spiels am Samstag, sei aber klar, «dass wir eine sehr, sehr gute Saison gespielt haben. Das lassen wir uns nicht nehmen, auch nicht von einem eventuell negativen Ergebnis.» Im Vorjahr hatten die Kölner erst in der Relegation den Abstieg verhindert.
Anzeige Werbung

Köln greift Europa League an: Baumgart will «Vollgas»

© Rolf Vennenbernd/dpa/Archivbild

Nach der sicheren Qualifikation für die Conference League will Trainer Steffen Baumgart mit dem 1. FC Köln zum Abschluss der Saison in der Fußball-Bundesliga noch in die Europa League aufrücken. «Einfach Vollgas nach vorne» laute das Motto für das Spiel beim abstiegsbedrohten VfB Stuttgart am Samstag (15.30 Uhr/Sky). Köln ist zwar auf Schützenhilfe angewiesen, «aber was wir in der Hand haben, ist die eigene Leistung», sagte Baumgart: «Wir werden alles dransetzen, das Spiel zu gewinnen, um vielleicht noch Platz sechs zu erreichen.»

Eine besondere Ansprache an die Mannschaft plane er aber nicht, versicherte der Coach. «Der Steffen weiß heute noch nicht, was er am Samstag erzählt», sagte er lachend: «Ich habe noch nie einen Zettel für die Ansprache gehabt. Manchmal weiß ich zwei Minuten vorher noch nicht, was ich sagen werden. Manchmal kommt was Gutes dabei raus, manchmal klappt es nicht ganz so gut.»

Unabhängig vom Ausgang des Spiels am Samstag, sei aber klar, «dass wir eine sehr, sehr gute Saison gespielt haben. Das lassen wir uns nicht nehmen, auch nicht von einem eventuell negativen Ergebnis.» Im Vorjahr hatten die Kölner erst in der Relegation den Abstieg verhindert.


Links
Das Mindener Tageblatt ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema