Knall in der Nacht: Geldautomat in Zülpich gesprengt Unbekannte Täter haben am Montag in Zülpich (Kreis Euskirchen) einen Geldautomaten gesprengt. Die Anwohner seien um 2.44 Uhr durch ein lautes Knallgeräusch aus dem Schlaf gerissen worden, teilte die Polizei in Euskirchen mit. Es stehe noch nicht fest, ob die Diebe Beute machten. Auch die Höhe des Sachschadens war zunächst unbekannt. Aus Sicherheitsgründen wurde nach der Detonation der Gebäudekomplex im Zentrum von Zülpich zunächst evakuiert. Als sich herausstellte, dass die Statik nicht betroffen war, konnten die Bewohner zurückkehren. Menschen wurden nicht verletzt. Zeugen sahen mindestens zwei Männer, die in einem schwarzen Auto geflohen sein sollen.

Knall in der Nacht: Geldautomat in Zülpich gesprengt

Unbekannte Täter haben am Montag in Zülpich (Kreis Euskirchen) einen Geldautomaten gesprengt. Die Anwohner seien um 2.44 Uhr durch ein lautes Knallgeräusch aus dem Schlaf gerissen worden, teilte die Polizei in Euskirchen mit. Es stehe noch nicht fest, ob die Diebe Beute machten. Auch die Höhe des Sachschadens war zunächst unbekannt. Aus Sicherheitsgründen wurde nach der Detonation der Gebäudekomplex im Zentrum von Zülpich zunächst evakuiert. Als sich herausstellte, dass die Statik nicht betroffen war, konnten die Bewohner zurückkehren. Menschen wurden nicht verletzt. Zeugen sahen mindestens zwei Männer, die in einem schwarzen Auto geflohen sein sollen.


Links
Das Mindener Tageblatt ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema