Junge Autofahrerin verursacht Unfall mit drei Autos Fünf Menschen sind bei einem Zusammenstoß von drei Autos in Heinsberg verletzt worden - zwei von ihnen schwer. Eine 18-Jährige sei aus bislang unbekannter Ursache in Schlangenlinien gefahren und frontal in den bereits stehenden Wagen eines 39-Jährigen gekracht, teilte die Polizei mit. Die junge Frau und ihr 18 Jahre alter Beifahrer seien in der Nacht auf Samstag schwer verletzt worden, zwei weitere Mitfahrer leicht. Durch den Aufprall wurde das Auto des ebenfalls leicht verletzten 39-Jährigen, der schon vorher abgebremst hatte, auf ein weiteres dahinterstehendes Fahrzeug geschoben. Dessen Fahrer blieb unverletzt. Die Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Lebensgefahr besteht laut Polizei nicht. Ob bei der 18-Jährigen Alkohol eine Rolle gespielt habe, werde noch geprüft, sagte ein Sprecher.
Anzeige Werbung

Junge Autofahrerin verursacht Unfall mit drei Autos

© Stefan Sauer/dpa/Symbolbild

Fünf Menschen sind bei einem Zusammenstoß von drei Autos in Heinsberg verletzt worden - zwei von ihnen schwer. Eine 18-Jährige sei aus bislang unbekannter Ursache in Schlangenlinien gefahren und frontal in den bereits stehenden Wagen eines 39-Jährigen gekracht, teilte die Polizei mit. Die junge Frau und ihr 18 Jahre alter Beifahrer seien in der Nacht auf Samstag schwer verletzt worden, zwei weitere Mitfahrer leicht. Durch den Aufprall wurde das Auto des ebenfalls leicht verletzten 39-Jährigen, der schon vorher abgebremst hatte, auf ein weiteres dahinterstehendes Fahrzeug geschoben. Dessen Fahrer blieb unverletzt. Die Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Lebensgefahr besteht laut Polizei nicht. Ob bei der 18-Jährigen Alkohol eine Rolle gespielt habe, werde noch geprüft, sagte ein Sprecher.


Links
Das Mindener Tageblatt ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema