ABO
Hirnforscherin Amunts mit Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet Die Hirnforscherin Prof. Katrin Amunts von der Universität Düsseldorf hat das Bundesverdienstkreuz erhalten. Die nordrhein-westfälische Wissenschaftsministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen (parteilos) überreichte ihr die Auszeichnung für ihr «herausragendes Engagement in der Neurowissenschaften», wie das Ministerium am Donnerstag mitteilte. Die 59-jährige Amunts ist Direktorin des Cécile und Oskar-Vogt Instituts für Hirnforschung an der Uni Düsseldorf sowie des Instituts für Neurowissenschaften und Medizin am Forschungszentrum Jülich. Schwerpunkt ihrer Arbeit ist die Entwicklung eines dreidimensionalen Hirnatlas, der es ermöglicht, die komplizierte Struktur des Gehirns auf mikroskopischer Ebene darzustellen.
Anzeige Werbung

Hirnforscherin Amunts mit Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

Die Hirnforscherin Prof. Katrin Amunts von der Universität Düsseldorf hat das Bundesverdienstkreuz erhalten. Die nordrhein-westfälische Wissenschaftsministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen (parteilos) überreichte ihr die Auszeichnung für ihr «herausragendes Engagement in der Neurowissenschaften», wie das Ministerium am Donnerstag mitteilte.

Die 59-jährige Amunts ist Direktorin des Cécile und Oskar-Vogt Instituts für Hirnforschung an der Uni Düsseldorf sowie des Instituts für Neurowissenschaften und Medizin am Forschungszentrum Jülich. Schwerpunkt ihrer Arbeit ist die Entwicklung eines dreidimensionalen Hirnatlas, der es ermöglicht, die komplizierte Struktur des Gehirns auf mikroskopischer Ebene darzustellen.


Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema