ABO
Energie Fortum: Weiter keine Einigung in Gesprächen um Uniper-Hilfen In den Gesprächen über Staatshilfen für den deutschen Gasimporteur Uniper gibt es nach Angaben des finnischen Mutterkonzerns Fortum weiter keine Einigung. «Fortum setzt die konstruktiven Gespräche mit der Bundesregierung fort, um Uniper sowohl in finanzieller Hinsicht als auch mit Blick auf die Geschäftsrisiken zu stabilisieren und so die Versorgungssicherheit in Deutschland zu gewährleisten», teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Uniper hatte bei der Bundesregierung einen Antrag auf Stabilisierungsmaßnahmen gestellt. Das Unternehmen steht als größter deutscher Gasimporteur nach der Drosselung russischer Gaslieferungen durch die Pipeline Nord Stream 1 unter Druck. Die Firma muss Gas zu deutlich gestiegenen Preisen einkaufen, um Verträge mit seinen Kunden bedienen zu können.
Anzeige Werbung
Energie

Fortum: Weiter keine Einigung in Gesprächen um Uniper-Hilfen

In den Gesprächen über Staatshilfen für den deutschen Gasimporteur Uniper gibt es nach Angaben des finnischen Mutterkonzerns Fortum weiter keine Einigung. «Fortum setzt die konstruktiven Gespräche mit der Bundesregierung fort, um Uniper sowohl in finanzieller Hinsicht als auch mit Blick auf die Geschäftsrisiken zu stabilisieren und so die Versorgungssicherheit in Deutschland zu gewährleisten», teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

Uniper hatte bei der Bundesregierung einen Antrag auf Stabilisierungsmaßnahmen gestellt. Das Unternehmen steht als größter deutscher Gasimporteur nach der Drosselung russischer Gaslieferungen durch die Pipeline Nord Stream 1 unter Druck. Die Firma muss Gas zu deutlich gestiegenen Preisen einkaufen, um Verträge mit seinen Kunden bedienen zu können.


Links
Das Mindener Tageblatt ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema