Flucht, Kollisionen, Schuss: 18-jähriger Fahrer stellt sich Der Autofahrer, der vor einer Woche in Düsseldorf nach einer Verfolgungsfahrt mit zwei Kollisionen fliehen konnte, ist ein 18-jähriger Heranwachsender. Der junge Mann habe sich in Aachen gestellt, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Eine Woche zuvor soll er in Düsseldorf versucht haben, eine Frau in sein Auto zu zerren und dann allein durch die Stadt geflohen sein. Dabei soll er mit zwei Autos - darunter einem Polizeiwagen - zusammengestoßen sein und einen Fußgänger angefahren haben. Ein Polizist gab einen Schuss ab. Dann gelang dem Mann die Flucht, obwohl mit Hubschrauber und Polizeihund nach ihm gesucht wurde. Die Polizei hatte den 18-Jährigen schon im Visier. Da er einen festen Wohnsitz hat, bleibt er auf freiem Fuß. Ihm werden mehrere Straftaten vorgeworfen.
Anzeige Werbung

Flucht, Kollisionen, Schuss: 18-jähriger Fahrer stellt sich

© Oliver Berg/dpa/Symbolbild

Der Autofahrer, der vor einer Woche in Düsseldorf nach einer Verfolgungsfahrt mit zwei Kollisionen fliehen konnte, ist ein 18-jähriger Heranwachsender. Der junge Mann habe sich in Aachen gestellt, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Eine Woche zuvor soll er in Düsseldorf versucht haben, eine Frau in sein Auto zu zerren und dann allein durch die Stadt geflohen sein. Dabei soll er mit zwei Autos - darunter einem Polizeiwagen - zusammengestoßen sein und einen Fußgänger angefahren haben. Ein Polizist gab einen Schuss ab. Dann gelang dem Mann die Flucht, obwohl mit Hubschrauber und Polizeihund nach ihm gesucht wurde.

Die Polizei hatte den 18-Jährigen schon im Visier. Da er einen festen Wohnsitz hat, bleibt er auf freiem Fuß. Ihm werden mehrere Straftaten vorgeworfen.


Links
Das Mindener Tageblatt ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema