Rettung Feuerwehr befreit Katze und zerlegt dafür Auto Um eine Katze aus dem Motorraum zu befreien, haben Feuerwehrleute in Essen ein Auto auseinanderbauen müssen. Das schwarz-weiß gescheckte Tier hatte sich den Angaben zufolge hinter der Unterbodenverkleidung versteckt. Es wollte nicht freiwillig herauskommen. Die Besitzer des Wagens hatten ihr Miauen gehört und die Helfer alarmiert. Also wurde das Auto mit Lufthebern angehoben und mit Rüsthölzern gestützt. Anschließend wurden der rechte Vorderreifen und Teile des Radkastens entfernt. Schließlich war die Katze freigelegt und flüchtete fauchend aus dem Motorraum, wie es in er Mitteilung hieß. Passanten war es zuvor noch gelungen, Fotos von ihr zu machen und im Netz zu teilen, damit ihre Besitzer Bescheid wissen. Schließlich wurde das Auto wieder zusammengesetzt. Der Vorfall ereignete sich am Samstagmorgen.
Anzeige Werbung
Rettung

Feuerwehr befreit Katze und zerlegt dafür Auto

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr. © Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

Um eine Katze aus dem Motorraum zu befreien, haben Feuerwehrleute in Essen ein Auto auseinanderbauen müssen. Das schwarz-weiß gescheckte Tier hatte sich den Angaben zufolge hinter der Unterbodenverkleidung versteckt. Es wollte nicht freiwillig herauskommen. Die Besitzer des Wagens hatten ihr Miauen gehört und die Helfer alarmiert. Also wurde das Auto mit Lufthebern angehoben und mit Rüsthölzern gestützt. Anschließend wurden der rechte Vorderreifen und Teile des Radkastens entfernt.

Schließlich war die Katze freigelegt und flüchtete fauchend aus dem Motorraum, wie es in er Mitteilung hieß. Passanten war es zuvor noch gelungen, Fotos von ihr zu machen und im Netz zu teilen, damit ihre Besitzer Bescheid wissen. Schließlich wurde das Auto wieder zusammengesetzt. Der Vorfall ereignete sich am Samstagmorgen.

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema