Dreyer ruft NRW-SPD vor Landtagswahl zu Geschlossenheit auf Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hat die nordrhein-westfälischen Sozialdemokraten zu einem geschlossenen Wahlkampf aufgerufen. Der Sieg der SPD bei der Bundestagswahl gebe auch den Sozialdemokraten für die Landtagswahl in NRW Auftrieb, sagte Dreyer am Samstag in einem Grußwort für den digitalen Parteitag der NRW-SPD. «Wir haben uns als SPD vorgenommen, dass wir an das starke Jahr 2021 anknüpfen», sagte Dreyer auch mit Blick auf den Erfolg der SPD bei der Wahl in Rheinland-Pfalz. Neben den Aufgaben, bezahlbaren Wohnraum zu schaffen und den Klimawandel zu bewältigen, müssten die Sozialdemokraten im bevölkerungsreichsten Bundesland bei den Wählern vor allem mit der Umsetzung des Strukturwandels punkten. Dies könne die SPD leisten, weil sie «ganz nah verbunden» sei mit den Arbeitnehmern und Arbeitnehmerinnen. Drei Monate vor der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen wünschte Dreyer dem designierten SPD-Spitzenkandidaten Thomas Kutschaty viel Erfolg für dessen Kandidatur. «NRW verdient einfach einen Ministerpräsidenten, der Verantwortung übernimmt», so Dreyer.
Anzeige Werbung

Dreyer ruft NRW-SPD vor Landtagswahl zu Geschlossenheit auf

© Julia Cebella/dpa/Archivbild

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hat die nordrhein-westfälischen Sozialdemokraten zu einem geschlossenen Wahlkampf aufgerufen. Der Sieg der SPD bei der Bundestagswahl gebe auch den Sozialdemokraten für die Landtagswahl in NRW Auftrieb, sagte Dreyer am Samstag in einem Grußwort für den digitalen Parteitag der NRW-SPD.

«Wir haben uns als SPD vorgenommen, dass wir an das starke Jahr 2021 anknüpfen», sagte Dreyer auch mit Blick auf den Erfolg der SPD bei der Wahl in Rheinland-Pfalz. Neben den Aufgaben, bezahlbaren Wohnraum zu schaffen und den Klimawandel zu bewältigen, müssten die Sozialdemokraten im bevölkerungsreichsten Bundesland bei den Wählern vor allem mit der Umsetzung des Strukturwandels punkten. Dies könne die SPD leisten, weil sie «ganz nah verbunden» sei mit den Arbeitnehmern und Arbeitnehmerinnen.

Drei Monate vor der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen wünschte Dreyer dem designierten SPD-Spitzenkandidaten Thomas Kutschaty viel Erfolg für dessen Kandidatur. «NRW verdient einfach einen Ministerpräsidenten, der Verantwortung übernimmt», so Dreyer.

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema