Charts-Rekord für die Toten Hosen Die Toten Hosen können mit «Alles aus Liebe: 40 Jahre Die Toten Hosen» ihr zwölftes Nummer-eins-Album feiern. Das ist Rekord: Die Düsseldorfer Punkrocker sind nun die Band mit den meisten Nummer-eins-Platten, wie GfK Entertainment am Freitag mitteilte. Damit lassen Campino & Co. die Beatles, Depeche Mode, Rammstein, Die Ärzte und die Böhsen Onkelz hinter sich, die jeweils elf Alben an die Spitze brachten. Rammstein stehen mit «Zeit» an zweiter Stelle. Mit einem Deutschrap-Dreifacherfolg starten drei Mitglieder von 187 Strassenbande in die Charts: LX («Wazabi») ist Dritter, Maxwell («Kein Plan») folgt auf der Vier, und Sa4 («Organisiert») schafft es auf Platz sechs. Vorwochensieger Harry Styles («Harry's House») fällt auf Rang fünf zurück. In den Single-Charts führt in der fünften Woche HipHopper Luciano mit «Beautiful Girl». Newcomerin Domiziana («Ohne Benzin») rückt vom achten auf den zweiten Platz vor. Den dritten Platz verteidigen Ion Miles, SiraOne & BHZ («Powerade»).
Anzeige Werbung

Charts-Rekord für die Toten Hosen

Die Toten Hosen können mit «Alles aus Liebe: 40 Jahre Die Toten Hosen» ihr zwölftes Nummer-eins-Album feiern. Das ist Rekord: Die Düsseldorfer Punkrocker sind nun die Band mit den meisten Nummer-eins-Platten, wie GfK Entertainment am Freitag mitteilte. Damit lassen Campino & Co. die Beatles, Depeche Mode, Rammstein, Die Ärzte und die Böhsen Onkelz hinter sich, die jeweils elf Alben an die Spitze brachten.

Rammstein stehen mit «Zeit» an zweiter Stelle. Mit einem Deutschrap-Dreifacherfolg starten drei Mitglieder von 187 Strassenbande in die Charts: LX («Wazabi») ist Dritter, Maxwell («Kein Plan») folgt auf der Vier, und Sa4 («Organisiert») schafft es auf Platz sechs. Vorwochensieger Harry Styles («Harry's House») fällt auf Rang fünf zurück.

In den Single-Charts führt in der fünften Woche HipHopper Luciano mit «Beautiful Girl». Newcomerin Domiziana («Ohne Benzin») rückt vom achten auf den zweiten Platz vor. Den dritten Platz verteidigen Ion Miles, SiraOne & BHZ («Powerade»).

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema