ABO
Brennendes Vereinsheim löst Großeinsatz der Feuerwehr aus In Herne hat ein altes Vereinsheim Feuer gefangen und einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Anwohner hatten am Sonntagabend den Brand bemerkt und die Feuerwehr benachrichtigt, wie die Polizei am Montag mitteilte. Das Gebäude stand nach Angaben der Feuerwehr komplett in Flammen. Wegen der starken Rauchentwicklung seien Anwohner aufgefordert worden, Türen und Fenster geschlossen zu halten. Insgesamt seien rund 70 Einsatzkräfte an den Löscharbeiten beteiligt gewesen, teilte die Feuerwehr mit. Verletzte gab es nicht. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Dabei werde unter anderem geprüft, ob es sich um Brandstiftung oder um einen technischen Defekt handelt, sagte eine Polizeisprecherin. Die Schadenshöhe war am Montagmorgen zunächst unbekannt. Nach aktuellen Erkenntnissen sei das Vereinsheim nicht mehr genutzt worden.
Anzeige Werbung

Brennendes Vereinsheim löst Großeinsatz der Feuerwehr aus

© David Inderlied/dpa/Symbolbild

In Herne hat ein altes Vereinsheim Feuer gefangen und einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Anwohner hatten am Sonntagabend den Brand bemerkt und die Feuerwehr benachrichtigt, wie die Polizei am Montag mitteilte. Das Gebäude stand nach Angaben der Feuerwehr komplett in Flammen. Wegen der starken Rauchentwicklung seien Anwohner aufgefordert worden, Türen und Fenster geschlossen zu halten. Insgesamt seien rund 70 Einsatzkräfte an den Löscharbeiten beteiligt gewesen, teilte die Feuerwehr mit. Verletzte gab es nicht.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Dabei werde unter anderem geprüft, ob es sich um Brandstiftung oder um einen technischen Defekt handelt, sagte eine Polizeisprecherin. Die Schadenshöhe war am Montagmorgen zunächst unbekannt. Nach aktuellen Erkenntnissen sei das Vereinsheim nicht mehr genutzt worden.


Links
Das Mindener Tageblatt ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.


Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema