Polizeieinsatz Bombenfund in Weseler Innenstadt: Entschärfung erfolgreich Eine Zehn-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist am Donnerstagnachmittag in Wesel erfolgreich entschärft worden. Nach der Aktion des Kampfmittelbeseitigungsdienstes in der Innenstadt gehe von dem Blindgänger keine Gefahr mehr aus, berichtete die Stadt. Anwohner und Anlieger könnten in ihre Wohnungen und Geschäfte zurückkehren. Ab 15.00 Uhr waren Teile des Zentrums für rund zwei Stunden gesperrt worden. Die Bombe war bei Bauarbeiten entdeckt worden. Knapp 8000 Menschen im Umkreis von 500 Metern um die Fundstelle mussten ihre Wohnungen oder Geschäftsräume verlassen. Die Entschärfung war für 16.00 Uhr geplant. Es war eine Sammelstelle für Menschen angeboten worden, die ihre Häuser verlassen mussten. Gesperrt wurden auch zahlreiche Straßen in der Innenstadt, darunter die Bundesstraßen B8 und B58. Die stark frequentierte Rheinbrücke bei Wesel und der Bahnverkehr waren aber freigeblieben.
Anzeige Werbung
Polizeieinsatz

Bombenfund in Weseler Innenstadt: Entschärfung erfolgreich

Eine Zehn-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist am Donnerstagnachmittag in Wesel erfolgreich entschärft worden. Nach der Aktion des Kampfmittelbeseitigungsdienstes in der Innenstadt gehe von dem Blindgänger keine Gefahr mehr aus, berichtete die Stadt. Anwohner und Anlieger könnten in ihre Wohnungen und Geschäfte zurückkehren. Ab 15.00 Uhr waren Teile des Zentrums für rund zwei Stunden gesperrt worden. Die Bombe war bei Bauarbeiten entdeckt worden.

Knapp 8000 Menschen im Umkreis von 500 Metern um die Fundstelle mussten ihre Wohnungen oder Geschäftsräume verlassen. Die Entschärfung war für 16.00 Uhr geplant. Es war eine Sammelstelle für Menschen angeboten worden, die ihre Häuser verlassen mussten. Gesperrt wurden auch zahlreiche Straßen in der Innenstadt, darunter die Bundesstraßen B8 und B58. Die stark frequentierte Rheinbrücke bei Wesel und der Bahnverkehr waren aber freigeblieben.


Links
Das Mindener Tageblatt ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema