Bochum gegen Leipzig fast in Bestbesetzung Der VfL Bochum hofft vor dem Bundesliga-Duell mit RB Leipzig am Sonntag (15.30 Uhr/DAZN) auf einen ähnlichen Coup wie gegen den FC Bayern. Das überraschende 4:2 zwei Wochen zuvor daheim über den Rekordmeister und Spitzenreiter aus München macht Thomas Reis Mut. «Leipzig gehört für mich zu den Top 3 in Deutschland. Wir wollen aber wieder zeigen, dass wir die nächsten Entwicklungsschritte gemacht haben», sagte der Fußball-Lehrer am Freitag. Bis auf Simon Zoller kann der Tabellen-Elfte auf den gesamten Kader zurückgreifen. Die entspannte Personallage erhöht die Vorfreude von Reis auf das Duell mit dem Vierten. «Es wird eine tolle Partie. Wir wollen mit einem erfolgreichen Ergebnis die Englische Woche beginnen», kommentierte der Coach mit Bezug auf das am Mittwoch anstehende Pokal-Viertelfinale gegen den SC Freiburg (20.45 Uhr) und die Bundesliga-Partie am Samstag (15.30 Uhr) gegen das Schlusslicht SpVgg Greuther Fürth an gleicher Stätte. Reis erwartet stärkere Gegenwehr seiner Profis als im Hinspiel: «Da haben wir noch Lehrgeld bezahlt.» Vor allem das verbesserte Abwehrverhalten des Teams stimmt ihn zuversichtlich. Seit dem 0:3 in Leipzig kassierte Bochum nur noch 17 Gegentore in 16 Partien. Das ist Bundesliga-Bestwert.

Bochum gegen Leipzig fast in Bestbesetzung

© Marijan Murat/dpa/Archivbild

Der VfL Bochum hofft vor dem Bundesliga-Duell mit RB Leipzig am Sonntag (15.30 Uhr/DAZN) auf einen ähnlichen Coup wie gegen den FC Bayern. Das überraschende 4:2 zwei Wochen zuvor daheim über den Rekordmeister und Spitzenreiter aus München macht Thomas Reis Mut. «Leipzig gehört für mich zu den Top 3 in Deutschland. Wir wollen aber wieder zeigen, dass wir die nächsten Entwicklungsschritte gemacht haben», sagte der Fußball-Lehrer am Freitag.

Bis auf Simon Zoller kann der Tabellen-Elfte auf den gesamten Kader zurückgreifen. Die entspannte Personallage erhöht die Vorfreude von Reis auf das Duell mit dem Vierten. «Es wird eine tolle Partie. Wir wollen mit einem erfolgreichen Ergebnis die Englische Woche beginnen», kommentierte der Coach mit Bezug auf das am Mittwoch anstehende Pokal-Viertelfinale gegen den SC Freiburg (20.45 Uhr) und die Bundesliga-Partie am Samstag (15.30 Uhr) gegen das Schlusslicht SpVgg Greuther Fürth an gleicher Stätte.

Reis erwartet stärkere Gegenwehr seiner Profis als im Hinspiel: «Da haben wir noch Lehrgeld bezahlt.» Vor allem das verbesserte Abwehrverhalten des Teams stimmt ihn zuversichtlich. Seit dem 0:3 in Leipzig kassierte Bochum nur noch 17 Gegentore in 16 Partien. Das ist Bundesliga-Bestwert.


Links
Das Mindener Tageblatt ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.


Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema