Mettmann Betrunkener läuft bei Nebel über Autobahn: Lebensgefahr Ein 29-jähriger hat zu Fuß die Autobahn 535 bei Velbert (Kreis Mettmann) überqueren wollen und ist im dichten Nebel von einem Auto erfasst worden. Lebensgefahr könne nicht ausgeschlossen werden, teilte die Polizei am Sonntag mit. Der Mann war laut einem Polizeisprecher betrunken. Warum er am frühen Sonntagmorgen den Weg über die Autobahn wählte, war zunächst unklar. Zu der Zeit habe man wegen des Nebels nur 20 bis 50 Meter weit gesehen. Ein 58-Jähriger konnte mit seinem Auto nicht mehr ausweichen. Der 29-Jährige sei eher seitlich mit dem Bereich des Kotflügels oder des Spiegels erwischt worden, außerdem sei der Autofahrer wegen des Nebels verhalten gefahren, sagte der Polizeisprecher.
Anzeige Werbung
Mettmann

Betrunkener läuft bei Nebel über Autobahn: Lebensgefahr

© Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Ein 29-jähriger hat zu Fuß die Autobahn 535 bei Velbert (Kreis Mettmann) überqueren wollen und ist im dichten Nebel von einem Auto erfasst worden. Lebensgefahr könne nicht ausgeschlossen werden, teilte die Polizei am Sonntag mit. Der Mann war laut einem Polizeisprecher betrunken.

Warum er am frühen Sonntagmorgen den Weg über die Autobahn wählte, war zunächst unklar. Zu der Zeit habe man wegen des Nebels nur 20 bis 50 Meter weit gesehen. Ein 58-Jähriger konnte mit seinem Auto nicht mehr ausweichen. Der 29-Jährige sei eher seitlich mit dem Bereich des Kotflügels oder des Spiegels erwischt worden, außerdem sei der Autofahrer wegen des Nebels verhalten gefahren, sagte der Polizeisprecher.


Links
Das Mindener Tageblatt ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema