ABO
Bundesliga Augsburgs Coach lobt Gladbach für Omlin-Transfer Der Augsburger Trainer Enrico Maaßen hat Borussia Mönchengladbach zum Transfer von Torwart Jonas Omlin beglückwünscht. «Das ist eine Win-win-Situation», sagte Maaßen vor dem Bundesligaduell am Mittwoch (20.30 Uhr) über den Nachfolger des an den FC Bayern München abgegebenen Yann Sommer. «Sommer hatte einen auslaufenden Vertrag, den er nicht verlängern wollte, dementsprechend haben sie dafür einen ordentlichen Schwung Geld bekommen, um sich einen neuen Keeper zu kaufen.» Omlin sei ein «sehr guter Keeper», sagte Maaßen. Die Borussia hatte Sommer in der Winterpause zum FC Bayern transferiert, der einen Ersatz für den verletzten Manuel Neuer suchte. Von einer Ablöse von acht Millionen Euro plus eineinhalb Million Euro an möglichen Bonuszahlungen war die Rede. Im Gegenzug holten die Mönchengladbacher Omlin von Montpellier HSC aus Frankreich und gaben ihm einen Vertrag bis zum Sommer 2027. Die Ablösesumme dürfte zwischen acht und neun Millionen Euro liegen.
Anzeige Werbung
Bundesliga

Augsburgs Coach lobt Gladbach für Omlin-Transfer

Gladbachs Torwart Jonas Omlin gibt Anweisungen. © David Inderlied/dpa/Archivbild

Der Augsburger Trainer Enrico Maaßen hat Borussia Mönchengladbach zum Transfer von Torwart Jonas Omlin beglückwünscht. «Das ist eine Win-win-Situation», sagte Maaßen vor dem Bundesligaduell am Mittwoch (20.30 Uhr) über den Nachfolger des an den FC Bayern München abgegebenen Yann Sommer.

«Sommer hatte einen auslaufenden Vertrag, den er nicht verlängern wollte, dementsprechend haben sie dafür einen ordentlichen Schwung Geld bekommen, um sich einen neuen Keeper zu kaufen.» Omlin sei ein «sehr guter Keeper», sagte Maaßen.

Die Borussia hatte Sommer in der Winterpause zum FC Bayern transferiert, der einen Ersatz für den verletzten Manuel Neuer suchte. Von einer Ablöse von acht Millionen Euro plus eineinhalb Million Euro an möglichen Bonuszahlungen war die Rede. Im Gegenzug holten die Mönchengladbacher Omlin von Montpellier HSC aus Frankreich und gaben ihm einen Vertrag bis zum Sommer 2027. Die Ablösesumme dürfte zwischen acht und neun Millionen Euro liegen.


Links
Das Mindener Tageblatt ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2023
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema