AfD-Wahlkämpfer angegriffen: Staatsschutz ermittelt Beim Anbringen von Wahlplakaten in Düsseldorf sollen drei AfD-Wahlkämpfer angegriffen und teilweise verletzt worden sein. Ein 26-jähriges Mitglied der Jungen Alternative habe nach der Tat am Montag in einem Krankenhaus behandelt werden müssen, teilte die Polizei mit. Gegen die unbekanntem Tatverdächtigen liege eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung vor, sagte eine Polizei-Sprecherin am Dienstag. Der Staatsschutz habe die Ermittlungen aufgenommen. Zuvor hatte das ZDF mit einem Tweet darüber berichtet.

AfD-Wahlkämpfer angegriffen: Staatsschutz ermittelt

© Fernando Gutierrez-Juarez/dpa/Symbolbild

Beim Anbringen von Wahlplakaten in Düsseldorf sollen drei AfD-Wahlkämpfer angegriffen und teilweise verletzt worden sein. Ein 26-jähriges Mitglied der Jungen Alternative habe nach der Tat am Montag in einem Krankenhaus behandelt werden müssen, teilte die Polizei mit. Gegen die unbekanntem Tatverdächtigen liege eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung vor, sagte eine Polizei-Sprecherin am Dienstag. Der Staatsschutz habe die Ermittlungen aufgenommen.

Zuvor hatte das ZDF mit einem Tweet darüber berichtet.


Links
Das Mindener Tageblatt ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.


Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema