Städteregion Aachen 17 Schulkinder und Lehrerin nach Vollbremsung verletzt 17 Kinder und eine Lehrerin sind bei einem Busunfall in Monschau in der Eifel leicht verletzt worden. Neun der Grundschüler einer dritten Klasse wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht, wie die Polizei am Samstag berichtete. Sie fielen hin, als der Bus bei dem Vorfall am Freitagmittag eine Vollbremsung machte. Eine Autofahrerin hatte demnach ihren Wagen am rechten Straßenrand angehalten und plötzlich die Fahrertür geöffnet. Der 67 Jahre alte Busfahrer konnte nach Polizeiangaben nicht mehr ausweichen und bremste abrupt ab. Insgesamt waren in dem Bus 33 Kinder.
Anzeige Werbung
Städteregion Aachen

17 Schulkinder und Lehrerin nach Vollbremsung verletzt

Ein Pfeil weist den Weg zur Notaufnahme eines Krankenhauses. © Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

17 Kinder und eine Lehrerin sind bei einem Busunfall in Monschau in der Eifel leicht verletzt worden. Neun der Grundschüler einer dritten Klasse wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht, wie die Polizei am Samstag berichtete. Sie fielen hin, als der Bus bei dem Vorfall am Freitagmittag eine Vollbremsung machte.

Eine Autofahrerin hatte demnach ihren Wagen am rechten Straßenrand angehalten und plötzlich die Fahrertür geöffnet. Der 67 Jahre alte Busfahrer konnte nach Polizeiangaben nicht mehr ausweichen und bremste abrupt ab. Insgesamt waren in dem Bus 33 Kinder.

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema