Polizeieinsatz 15-Jähriger wird bei Auseinandersetzung mit Messer verletzt Ein 15-Jähriger ist in Dortmund bei einer Auseinandersetzung unter Jugendlichen mit einem Messer am Arm verletzt worden. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, ist das Opfer am Abend zuvor in der Kampstraße von einer Gruppe von vier bis fünf Jugendlichen angepöbelt worden. Der 15-Jährige gab an, einen Tritt gegen das Bein erhalten und danach einen Stich in den Arm bemerkt zu haben. Die Jugendlichen seien danach geflohen. Nachdem der 15-Jährige in ein Krankenhaus gebracht worden war, konnte die Polizei den Angaben zufolge mit Hilfe eines Zeugen einen 16 Jahre alten Tatverdächtigen ermitteln. Auch ein Taschenmesser wurde sichergestellt. Der Jugendliche wurde zu einer Polizeiwache gebracht, die er nach Absprache mit den Erziehungsberechtigten wieder verlassen konnte. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und sucht nach Zeugen, die den Vorfall auf Höhe der Sparkasse am Freistuhl beobachtet haben könnten.
Anzeige Werbung
Polizeieinsatz

15-Jähriger wird bei Auseinandersetzung mit Messer verletzt

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. © Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Ein 15-Jähriger ist in Dortmund bei einer Auseinandersetzung unter Jugendlichen mit einem Messer am Arm verletzt worden. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, ist das Opfer am Abend zuvor in der Kampstraße von einer Gruppe von vier bis fünf Jugendlichen angepöbelt worden. Der 15-Jährige gab an, einen Tritt gegen das Bein erhalten und danach einen Stich in den Arm bemerkt zu haben. Die Jugendlichen seien danach geflohen.

Nachdem der 15-Jährige in ein Krankenhaus gebracht worden war, konnte die Polizei den Angaben zufolge mit Hilfe eines Zeugen einen 16 Jahre alten Tatverdächtigen ermitteln. Auch ein Taschenmesser wurde sichergestellt. Der Jugendliche wurde zu einer Polizeiwache gebracht, die er nach Absprache mit den Erziehungsberechtigten wieder verlassen konnte. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und sucht nach Zeugen, die den Vorfall auf Höhe der Sparkasse am Freistuhl beobachtet haben könnten.


Links
Das Mindener Tageblatt ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema